Prey erscheint bereits im Mai

Überrascht?

Das kam schneller als gedacht: Arkanes und Bethesdas Prey wird bereits am 5. Mai 2017 auf PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Bin ich der einzige, der das eher für Spätsommer/Herbst auf dem Zettel hatte?

1

Das Spiel mag zwar nicht das Prey 2 sein, das unter Human Head Regie vor ein paar Jahren zunächst Aufsehen erregte und dann von der Bildfläche verschwand, um schließlich gecancelt zu werden - tatsächlich ist der Bezug zum Original von 2006 nicht einmal klar. Aber es sieht verflixt ambitioniert und einfallsreich aus.

Arkane hat sich nicht erst seit Dishonored einen Namen für großformatige, kreative Ego-Abenteuer gemacht und tatsächlich sieht auch Prey nach viel, viel eigenwilliger Spannung aus. Oder kennt ihr ein Spiel, in dem ihr euch in eine Kaffetasse verwandeln dürft?

Szenario für Prey ist eine Raumstation namens Talos 1, die von Außerirdischen übernommen wird, und denen ihr euch entgegenstellt.

Was ich mir von Prey erhoffe, das lest ihr im Artikel Wie Prey die Lücke schließen könnte, die BioShock gelassen hat.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading