Fire Emblem Heroes erfolgreich gestartet: 2,9 Millionen Euro Umsatz

Und zwar am ersten Tag.

Schon am ersten Tag am zeichnet sich Fire Emblem Heroes als Erfolg ab. Nintendo erzielte Analysten zufolge vom 2. Auf den 3. Februar bereits 2,9 Millionen Dollar Umsatz mit dem Free-to-play-Taktikspiel.

Gleichzeitig freut sich das Unternehmen über zwei Millionen Downloads am Launch-Tag über iOS und Android hinweg. Das schaffte 2012 Awakening über seine komplette Lebensdauer hinweg - zugegebenermaßen bei einem Preisschild von 40 Euro und mit dem 3DS als deutlich weniger weit verbreiteter Plattform.

Die App-Analysten von Sensortower verorten die meisten der Downloads und einen Großteil des Umsatzes auf Japan, an Platz zwei stehen die USA.

Im Vergleich mit den Launch-Tagen anderer Top-Apps schlägt sich Heroes ebenfalls mehr als ordentlich. Super Mario Run schaffte mit sechs Millionen Downloads drei Mal so viel - bei der Marke nicht weiter verwunderlich - und Pokemon Go mit 4,2 Millionen etwas mehr als doppelt so viel. Clash Royale verbuchte an seinem ersten genau so viele Downloads und ist heute ein globales Phänomen.

Was sich Intelligent Systems und Nintendo mit dem Spiel vorgenommen haben, das entnehmt ihr unserem Artikel anlässlich des Launches von Fire Emblem Heroes, für den wir uns mit Kouhei Maeda und Shingo Matsushita unterhielten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading