Die besten Spezial-Controller und Maus-/Tastatur-Konverter für PS4

Spezielle Controller für spezielle Spiele, Genres und besondere Ansprüche.

Das gute alte Gamepad gehört mit Sicherheit zu den besten und flexibelsten Bedienelementen, die uns als Zocker zur Seite stehen. Im Grunde lässt sich damit jeder Titel an der PS4 zocken. Allerdings gibt es einige spezielle Titel und Genres, bei dem der Standard-Controller eher wie ein Fremdkörper wirkt und nicht ganz zum gewünschten Spielgefühl beitragen kann.

Das können sowohl E-Sports Wettbewerbe sein, bei denen höherwertige Alternativen mit bestimmten Eigenschaften wichtig sind, wie wir sie euch auf der Seite Die besten Gamepads und Controller für PS4, PC und Xbox One zeigen. Es kann aber auch einfach nur ein bestimmtes Genre sein, für das das Pad nur bedingt geeignet ist. Ein gutes Beispiel hierfür sind Rennsimulationen: Eingefleischte Rennpiloten wollen auch am Bildschirm ein richtiges Lenkrad in der Hand haben, wie wir sie auf der Seite Die besten Lenkräder für PS4 und PC vorstellen.

Es gibt noch weitere Szenarien: Arcade Games wie Street Fighter werden mit richtigen Arcade Sticks/-Boards gezockt, für Musik-, Tanz- oder VR-Spiele kommt die Kamera und der Move-Motion-Controller zum Einsatz - alles, was ihr für PS VR braucht, findet ihr übrigens auf der Seite: Alles für PlayStation VR - und für ganz extreme Fälle gibt es sogar Spezialcontroller, die eine Art Mischmasch aus Gamepads, Mäusen und Tastaturen sind. Und wer gar nicht ohne richtige Maus und Tastatur auskommt, der kann sich mit einem Maus- und Tastatur-Konverter auch seine PC-Hardware an die PS4 holen. Nachfolgend zeigen wir euch ein paar dieser Spezial-Controller.

Eventuell sucht ihr für euer optimales Spielerlebnis auch noch weitere Hardware. Wir haben uns für euch Die besten TV in 2017 für PS4 Pro (4K Gaming, HDR, HD-TV), Die besten Headsets für PS4 Pro, Xbox One S und PC und Die besten Soundbars für PS4 Pro, Xbox One S und TV einmal genauer ansehen. Nicht zu vergessen das Zubehör: Ladestationen, Chatpads, Ersatz- oder Zusatzakkus und so weiter findet ihr auf der Seite Das beste Zubehör für PS4. Sollte euch das Schnäppchenfieber packen, haben wir für euch auf der Seite Die besten Schnäppchen und Sonderangebote für PS4, Xbox One und PC akutelle Preisknaller aus allen Sparten herausgepickt.

PlayStation Kamera

PlayStation_Kamera

Ursprünglich wurde die PS Kamera für Spiele wie Just Dance, NBA, The Playroom, Little Big Planet und Konsorten eingeführt, um eben nicht nur mit den Fingern, sondern mit der ganzen Körperbewegung die Spielfigur zu steuern. Dem Zweck kommt sie auch heute noch nach, jedoch sind noch weitere Aufgaben dazu bekommen. So ist ein Einloggen mittels Gesichtserkennung ins PS4-System möglich, die Bestimmung der Position des DualShock 4 Controllers im Raum anhand seiner Lichtleiste und mehr.

Der wohl jüngste und wichtigste Verwendungszweck ist aber die Nutzung für Sonys PlayStation VR. Ohne die beiden Kameras - die jeweils 1280 x 800 Pixel bei 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen - und den vier integrierten Mikros ist das PlayStation-System nämlich nicht imstande, die genaue Kopfposition, -Neigung, und Blickrichtung festzustellen und das in der virtuellen Realität des Spiels auch umzusetzen.

PlayStation 4 Kamera (abgerundetes 2016er Design) - rund 60 Euro

PlayStation 4 Kamera (eckiges Design) - rund 60 Euro

Move-Motion Controller

Move_Motion_Controller

Wie die Kamera wurde auch der Move-Motion Controller ursprünglich für das PlayStation 3 Move Projekt entworfen, bei dem die Steuerung des Spiels durch die Körperbewegungen des Spielers erfolgte. An diesem Zweck hat sich bis heute nichts geändert, wobei man anmerken muss, dass es - mangels einer größeren Bandbreite an Spielen - nicht mehr der primäre Einsatzzweck des Move-Motion Controllers ist. Viel mehr übernimmt er mittlerweile (zusammen mit der Kamera) die exakte Positionsbestimmung der Hände bei PlayStation VR. Die Steuerung von VR-Spielen ist mit dem Move-Motion Controller einfach noch ein Stück weit genauer, intuitiver und es entsteht auch ein stärkeres Gefühl der körperlichen Präsenz im Spiel.

PlayStation Move Motion-Controller - rund 40 Euro

PlayStation Move Motion-Controller (Twin Pack) - rund 75 Euro

Hori PS4 T.A.C GRIP

Hori_Grip

Der etwas seltsam anmutende Tactical Assault Commander GRIP ist eine offiziell von Sony abgesegnete Kombination aus Gamepad und PC-Maus. Es richtet sich an alle, die ihre Shooter lieber mit einer Maus spielen wollen und auf hilfreiche Funktionen wie Sniper-, Quick Aiming- und Walk-nicht verzichten können. Das Pad ist zwar kabelgebunden, mit drei Metern Kabellänge ist die Reichweite aber doch ganz okay. Auf dem Pad finden sich neben einem Analog-Stick und einem Steuerkreuz auch fünf Schulter-/Triggertasten sowie die PS-, Share- und Options-Taste. Natürlich gehört auch das Touchfeld und ein Kopfhöreranschluss dazu. Da man das Pad nur mit der linken Hand bedient, sorgt ein Handtragegurt zur zusätzlichen halt.

Die Maus wird per USB (Kabellänge = ein Meter) am Pad angesteckt und löst mit 800 bis 3200 dpi auf. Alternativ lässt sich aber auch eine große Anzahl von handelsüblichen Mäuse anschließen (nicht alle). Da am Pad die rechten Schulter- und Triggertasten fehlen, finden sich diese als vier Daumentasten an der Maus wieder. Hinzu kommt noch ein Mausrad und zwei weitere Tasten für die Auflösung. Mit der TAC Software lassen sich sämtliche Tasten des Controllers frei programmieren. Leider fällt die Steuerung etwas schwammig aus. Shooter lassen sich damit zwar besser spielen, ein Gefühl wie am PC entsteht aber nicht. Der Xim 4 Maus- und Tastatur-Konverter liefert da ein besseres Ergebnis, ist aber auch deutlich teurer.

Hori PS4 T.A.C GRIP - rund 77 Euro

Hori PS4 T.A.C PRO

Hori_Pro

Der Tactical Assault Commander Pro ist der große Bruder des T.A.C GRIP und erst letzten November erschienen. Entgegen dem GRIP geht der Pro keinen Kompromiss aus Gamepad und Maus ein, sondern kommt mit einer eigenen, futuristischen Tastatur und einer Maus daher. Die für eine Ein-Hand-Bedienung designte Tastatur ermöglicht eine Steuerung, wie man sie aus der WASD-Region kennt, bietet aber auch alle Tasten, die man vom PS4-Controller gewohnt ist. Insgesamt stehen 20 präzise, mechanische Tasten zur Verfügung. Natürlich gehört auch das Touchpad und ein Analog-Stick für den linken Daumen zur Ausstattung.

Mit der zugehörigen TAC Software lassen sich alle Tasten programmieren und es können bis zu drei Profile pro Plattform (PS4, PS3 und PC) gespeichert werden. Die ergonomisch geformte Handballenauflage kann bei großen Hände ausgezogen werden und bietet so jeder Hand eine komfortabele und entspannte Position - auch bei längeren Sessions. Die zugehörige USB-Maus ist der des GRIP rech ähnlich: 800 bis 3200 dpi Auflösung, zwei Daumentasten, zwei Triggertasten und zwei für die Auflösung. Leider fällt auch beim Pro die Maus-Steuerung etwas schwammig aus, weshalb es auch hier kein Gefühl wie am PC gibt. Wenn ihr so etwas partout nicht haben könnt, dann holt euch lieber den Xim 4 Maus- und Tastatur-Konverter. Der ist zwar deutlich teurer, liefert aber auch deutlich bessere Ergebnisse.

PS4 T.A.C PRO - rund 130 Euro

Hori Real Arcade Pro 4 Kai

Hori_Real_Arcade_Pro_4_Kai

Damit Fans von Arcade und Fighting Games auch das richtige Automaten-Feeling an ihrer PS4/PS3/PC bekommen, gibt es den Real Arcade Pro 4 Kai mit seinen neun großen "HAYABUSA"-Tasten und dem "HAYABUSA-Joystick". An der Seite sind zudem eine PS-, Share-, PS-, L3/R3-, Turbo-, Controll- und eine Konfigurationstaste angebracht, mit dem sich der Fighting Stick an die individuelle Bedürfnisse anpassen lässt. Das Touchfeld des PS4-Controller ist ebenfalls vorhanden und wurde auf die Vorderseite verlegt. Für den richtigen Stand des 430 x 240 x 114 mm großen Controllerboards sorgen gummierte Standfüße und 2,2 kg Gewicht.

Hori Real Arcade Pro 4 Kai - rund 140 Euro

Maus- und Tastatur-Konverter

Nicht jeder ist mit der Steuerung zufrieden, die die verfügbare PlayStation-Hardware bietet. Gerade bei Shootern - eines der beliebtesten Genres auf der PlayStation 4 - wird immer wieder neidisch zu den Tastaturen und Mäusen der PC-Nutzer hinübergeschielt. Doch das muss nicht sein, denn mit einem Maus-/Tastatur-Konverter kann die PC-Hardware auch an der Konsole betrieben werden. Da es sich hierbei eher um Hardware am Rande der Nachfrage handelt, ist das Angebot nicht allzu groß. Noch schwieriger ist es, einen Konverter zu finden, der wirklich hält, was er verspricht. Die wirklich guten lassen sich quasi an einer Hand abzählen und sind selten für ein Butterbrot zu haben.

Achtung: Spielt ihr nur Einzelspielerkampagnen, ist ein Konverter kein Problem. Anders sieht es jedoch bei Mehrspieler-Titeln aus. Einerseits gilt es unter den Spielern als unfair und cheating. Zum anderen wurden und werden Leute deswegen auch schon mal gebannt. Überlegt euch also, wo ihr den Konverter einsetzt.

Xim 4

Xim4

Der beste und leider auch teuerste Konverter auf dem Markt ist ohne große Frage der Xim 4. Er ist kompatibel mit der PlayStation 3 und 4, Xbox 360 und One und so gut wie jeder PC-Hardware (auch Joysticks und Gameboards). Genau das ist auch sein größter Pluspunkt, denn entgegen seiner Konkurrenz hört man beim Xim4 so gut wie nie von Kompatibilitätsproblemen. Seine Anwendung ist recht simpel: Ihr stöpselt eure PC-Eingabegeräte per USB-Kabel am XIM4 an, während dieser der Spielekonsole vorgaukelt, dass ein Gamepad dranhängt.

Für die Konfiguration ist der Xim 4 Manager zuständig. Der lässt sich entweder am PC (per USB) oder am Smartphone (per Bluetooth) konfigurieren. Den Xim 4 Manager kann man gut und gerne als den nächsten großen Pluspunkt ansehen, denn die Datenbank für Eingabegeräte und Konsolentitel für PS3, PS4, Xbox One und Xbox 360 ist gewaltig und wird regelmäßig mit Updates versorgt. Somit ist sichergestellt, dass auch zukünftige Eingabegeräte unterstützt werden. Üblicherweise ist beim Xim 4 aber keine Konfiguration notwendig. Einfach das entsprechende Profil am Smartphone auswählen und schon ist die empfohlene Tastenbelegung für das Mapping geladen. Alternativ könnt ihr die Tastenbelegungen und Einstellungen im XIM4 Manager an eure Vorstellungen anpassen.

Xim 4 - rund 163 Euro


Hama Speedshot Ultimate

Hama_Speedshot

Eine der wenigen günstigeren und halbwegs brauchbaren Alternativen zum Xim4 ist der Speedshot von Hama. Er ist entweder als exklusive PS4-Version (Speedshot) oder in einer Multikonsolen für PS3, PS4/SLIM/PRO, Xbox One und Xbox 360 (Speedshot Ultimate) erhältlich. Da Letztere auch noch günstiger ausfällt, ist der Speedshot Ultimate das interessantere Angebot.

Für den Einsatz werden Maus und Tastatur per USB mit dem Konverter verbunden, der wiederum per USB an der Konsole hängt. Dank Plug und Play sind keine Installationen notwendig. Alle Tasten der Maus und der Tastatur können dann mit den Funktionen des Dualshock-4-Controllers belegt werden. Auch spezielle Funktionen wie Turbo- und Auto-Feuer oder automatisch wiederholte Tasten-Aktivierung sind möglich. Bis zu elf verschiedene Profile sind gleichzeitig speicherbar. Selbst Spiele mit unterschiedlichster Steuerung können identisch gespielt werden. Für die Maus stehen neun verschiedene Stufen für Geschwindigkeit und Empfindlichkeit zur Auswahl. Mit der beiliegenden Software können die Einstellungen auch am PC vorgenommen werden. Obendrauf gibt's zum einfacheren Wiederfinden der Tastenbelegungen noch ein Sticker-Sheet für die Tastatur-Tasten.

Der Haken am Hama Speedshot ist, dass nicht jede Maus und jede Tastatur unterstützt wird. Zudem wird nicht jeder mit den vorgegebenen Einstellungsstufen für die Maus glücklich. Der Xim4 schneidet bei diesen Punkten deutlich besser ab, ist aber auch fast drei Mal so teuer.

Hama Speedshot Ultimate - rund 64 Euro

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading