Forza-Horizon-Entwickler Playground Games eröffnet ein neues Studio für ein Open-World-Spiel

Ist kein Rennspiel.

Forza-Horizon-Entwickler Playground Games eröffnet ein zweites Studio.

1

Das neue Team soll sich dann um die Entwicklung eines Open-World-Spiels kümmern, das nicht zum Rennspielgenre gehört.

„Ein weiteres Studio zu eröffnen ist etwas, worüber wir bereits seit ein paar Jahren sprechen, aber wir wollten nichts überstürzen. Es ist eine tolle Gelegenheit, sich in einem anderen Genre zu beweisen", so Playground-Gründer Ralph Fulton im Gespräch mit GamesIndustry.

Gegründet wurde Playground im Jahr 2010 von Codemasters-, Bizarre-Creations- und Criterion-Veteranen. Bisher hat man drei Forza-Horizon-Spiele für Microsoft entwickelt, allerdings ist das Studio unabhängig, kann seinen neuen Titel also theoretisch auch für andere Plattformen veröffentlichen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading