Nachdem in der letzten Woche einige erste Switch-Exemplare im Umlauf waren, ist nun herausgekommen, dass diese gestohlen wurden.

1

Die Konsole erscheint am 3. März und wird mit zwei grauen und einem roten und einem blauen Joy-Con-Controller angeboten.

Ein Käufer eines solchen Exemplars, der ein Video zum Interface der Switch veröffentlichte, hatte in der letzten Woche noch behauptet, ein Händler hätte ihm aus Versehen ein Exemplar zu früh geschickt.

„Anfang der Woche behaupteten einige Personen, sie hätten eine kleine Zahl von Nintendo-Switch-Systemen von einem nicht näher benannten Händler vorab gekauft", so Nintendo gegenüber IGN.

„Nintendo hat festgestellt, dass es sich dabei um einen Einzelfall handelt und die Geräte von Mitarbeitern eines US-Händlers gestohlen wurden. Eines der Systeme wurde illegal weiterverkauft. Die beteiligten Personen wurden identifiziert, entlassen und es läuft eine Untersuchung der lokalen Strafverfolgungsbehörden."

Das betrifft auch die Switch des NeoGAF-Nutzers, der letzte Woche das Video veröffentlicht hatte: „Nintendo hat die Konsole wieder und ich persönlich bin nicht in Schwierigkeiten", schreibt er.

Er habe unwissentlich die gestohlene Switch gekauft und während des Prozesses, sie zurückzugeben, sei jeder „nett und vernünftig" gewesen. Er rechne aber nicht damit, sein Geld zurückzubekommen.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs