Neues Update für Rainbow Six: Siege ab heute verfügbar

Mit vielen Änderungen.

Ubisoft veröffentlicht heute Update 2.1.1 für Rainbow Six: Siege

1

Damit nimmt man umfangreiche Änderungen am Multiplayer-Shooter vor.

Eine komplette Übersicht der Anpassungen findet ihr hier im Ubisoft-Forum, nachfolgend lest ihr schon mal ein paar kleine Auszüge.

Fehlerbehebungen mit großen Auswirkungen

  • Behoben - Spieler spawnen manchmal mit dem Blickfeld einer entfernten Kamera.
  • Behoben - Spieler spawnt manchmal als bewegungsunfähige Drohne, was bis in die Aktionsphase hinein anhält.
  • Behoben - Der schwarze Spiegel kann von vorn aktiviert werden.
  • Behoben - Wird Miras schwarzer Spiegel an einer verstärkten Mauer platziert, können Verteidiger mit Nahkampf X-KAIROS-Ladungen, exotherme Sprengladungen oder andere Geräte auf der anderen Seite des Glases angreifen.
  • Behoben - Teamkameraden, die sich selbst mit exothermen Sprengladungen, X-KAIROS-Ladungen und Claymores in die Luft jagen, werden als Teammitglied-Eliminierung gewertet.
  • Behoben - Operator-Designtexturen auf Bildern von Kopfbedeckungen und in der Charaktermodell-Vorschau werden in niedriger Auflösung angezeigt.
  • Behoben - Das Diamant-Waffen-Design kann nur bei Mira und Jackal angewendet werden.
  • Behoben - Das Diamant-Waffen-Design ist nicht im Laden verfügbar.

Gameplay

  • Behoben - Das „schwere Atmen" eines Operators am Boden ist auch nach den Wiederbeleben noch zu hören.
  • Behoben - Der Client stürzt beim Startbildschirm ab, wenn man sich im „Profil wechseln"-Menü von einem Konto abmeldet.
  • Behoben - Spieler werden nach dem Beitritt zu einem laufenden Spiel kurzzeitig teleportiert.
  • Behoben - Teammitglied-Eliminierungen werden falsch verbucht, wenn ein Teamkamerad ein Match verlässt und dann wieder beitritt.
  • Behoben - Wenn der Spieler eine Kamera benutzte und von der Yokai-Drohne angegriffen wurde, konnte er nicht mehr zurückwechseln.
  • Behoben - Es ist unmöglich, in die Hocke zu gehen und gleichzeitig einen Nahkampfangriff auszuführen.
  • Behoben - Spieler können Feinde mit gestörten Drohnen orten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading