Mit diesen Änderungen will DICE den Granaten-Spam in Battlefield 1 unterbinden

Weniger Granaten und andere Dinge.

DICE testet derzeit auf dem Testserver von Battlefield 1 mehrere Änderungen, um den Granaten-Spam im Spiel zu unterbinden.

1

Dabei geht es aber nicht um eine Reduzierung der Effektivität, wie das zuletzt bei den Gasgranaten der Fall war. Die wichtigste Änderung ist, dass man aus Munitionstaschen keine Granaten mehr bekommt (via VG247).

Bei Munitionskisten ist das aber weiterhin möglich, weswegen die dann wohl häufiger genutzt werden dürften. Dazu müsst ihr euch aber ein paar Sekunden neben einer aufhalten, was euch wiederum verwundbarer macht.

Ebenso gab es Änderungen bei der Menge an Granaten, die ihr mit euch herumtragen könnt. Künftig können nicht mehr zwei Rauch-, Gas- oder Mini-Granaten mitgeführt werden, sondern nur noch eine.

Ihr solltet allerdings bedenken, dass die Änderungen derzeit nur auf dem Testserver live sind und es weitere Anpassungen geben kann.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (17)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (17)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading