Eine Welt in Bewegung: Horizon: Zero Dawn im 4K-Zeitraffer-Video - Digital Foundry

Werft einen Blick auf Guerrillas offene Welt.

Mit Horizon: Zero Dawn kapitalisiert Guerrilla Games von seinem technischen Scharfsinn, um eines der bislang schönsten Open-World-Videospiele abzuliefern. In puncto Umfang und Abwechslung ist die Umgebung massiv und bietet alles von riesigen Wüsten und düsteren Wäldern bis hin zu schneebedeckten Berggipfeln und verlassenen Wolkenkratzern. In diesem Zeitraffer-Video von Digital Foundry zeigen wir verschiedene Biome aus der Welt von Horizon und veranschaulichen zugleich die Detailverliebtheit der Entwickler. Zur Erstellung dieses Videos haben wir vier unterschiedliche Ecken der Welt besucht, um die gebotene Abwechslung besser zeigen zu können.

Für unser letztes Zeitraffer-Video - Assassin's Creed: Syndicate - brauchten wir mehrere Tage, weil wir uns langsam, aber methodisch von Schauplatz zu Schauplatz bewegten und ungefähr eine Stunde pro Aufnahme benötigten. Glücklicherweise macht es uns Horizon in der Hinsicht einfacher. Der mächtige Foto-Modus bietet uns volle Kontrolle über die Tageszeit, wodurch man einen vollen 24-Stunden-Zyklus in gerade mal 15 Sekunden sehen kann. Einfach wunderbar. Im Foto-Modus könnt ihr die Tiefenschärfe anpassen, Charaktere ausblenden, mit der Belichtung herumspielen und mehr. Es ist ein wirklich mächtiges Werkzeug und alles verändert sich in Echtzeit, ohne dass zusätzliche Berechnungen nötig wären.

Zur Erstellung dieses Videos haben wir einfach mehrere verschiedene Sequenzen mit dem Foto-Modus und ausgeblendetem Interface aufgenommen. Bei der Anpassung der Tageszeit konnten wir einen der Analog-Sticks nutzen, um die Kamera vorsichtig entlang eines bestimmten Pfades zu bewegen - das ist etwas, was wir normalerweise in Zeitraffer-Videos nicht tun können. In ein paar Szenen haben wir die Tiefenschärfe aktiviert, um die Details von Objekten in der Nähe der Kamera hervorzuheben.

Ein sechsminütiger Zusammenschnitt von Zeitraffer-Aufnahmen aus Horizon: Zero Dawn. Der Großteil wurde im Foto-Modus des Spiels aufgenommen.

Beeindruckend ist, wie sanft die Übergänge der Tageszeiten vonstatten gehen. Die Beleuchtung der Welt ist kräftig und ermöglicht einige sehr schöne Aussichten, während sich die Schatten abhängig von der Position der Sonne über das Land erstrecken. Die einzige Limitation im Foto-Modus hat mit den Siedlungen im Spiel zu tun - es ist nicht möglich, die Kamera anzupassen, während man sich in den Siedlungen befinden. Außerhalb davon ist es aber möglich.

Wenn ihr selbst Zeitraffer-Videos machen wollt, solltet ihr ein paar weitere Einschränkungen im Foto-Modus beachten. Zum Einen bietet Horizon etwa eine starke Simulation volumetrischer Wolken, die hier nicht aktiv ist. Überhaupt werden alle Animationen, auch sich im Wind wiegende Bäume, in diesem Modus pausiert. Für die Aufnahmen zur Demonstration der Wolken-Simulation haben wir unsere übliche Zeitraffer-Aufnahmetechnik verwendet, indem wir das Spiel mit fünf Frames pro Sekunde aufzeichneten und dann die Aufnahme beschleunigten, um so die Zeit schneller laufen zu lassen und den Zeitraffer-Effekt zu erzeugen.

Wir hatten eine Menge Spaß bei der Zusammenstellung und hoffen, dass auch ihr euch daran erfreut. Unsere vollständige Analyse zu Horizon: Zero Dawn mitsamt eines umfangreichen, 20-müntigen Technik-Videos ist nahezu fertig und folgt so bald wie möglich. In der Zwischenzeit können alle, die sich nach einem kleinen Vorgeschmack auf Horizon: Zero Dawn in 4K sehnen, auf digitalfoundry.net gehen und sich dort ein dreiminütiges Video kostenlos runterladen. Und denkt daran: Jedes Video, das wir produzieren, ist in der gleichen Qualität verfügbar, wenn ihr den Digital Foundry Patreon unterstützt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

John Linneman

John Linneman

Staff Writer, Digital Foundry

An American living in Germany, John has been gaming and collecting games since the late 80s. His keen eye for and obsession with high frame-rates have earned him the nickname "The Human FRAPS" in some circles. He’s also responsible for the creation of DF Retro.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

GTA 5: Alle Cheats für Waffen, Autos und mehr (PC PS4 Xbox)

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

Animal Crossing: New Horizons - Früchte und Materialien bekommen

Alle Rohstoffe und wo und wie oft ihr sie bekommt.

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

Animal Crossing: New Horizons - Lösung, Tipps und Tricks

Virtueller Urlaub auf der eigenen Trauminsel.

Animal Crossing: New Horizons - Aktivitäten und besondere Aufgaben

Sternschnuppen beobachten, Geist Buhu helfen, Fotoshootings, Fundsachen, Rübenhandel und mehr.

Animal Crossing: New Horizons - Bäume fällen und pflanzen: So geht es!

Alles, was ihr und um Bäume und Holz wissen müsst.

Animal Crossing: New Horizons - Leiter und Axt bekommen und Klippen erklimmen

Bäume fälle und Klippen klettern - was gibt es besseres?

Animal Crossing: New Horizons - Materialien und Werkzeuge bekommen

Von Axt und Schaubel bis Sternis, Erz, Stein und Holz.

Animal Crossing: New Horizons - Events, Feiertage und spezielle Ereignisse

Besondere Tage mit besonderen Veranstaltungen und Belohnungen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading