Europa Universalis 4: Neue Erweiterung Mandate of Heaven angekündigt

Abstecher nach Asien.

Mit Mandate of Heaven hat Paradox heute eine neue Erweiterung für Europa Universalis 4 angekündigt.

1

Sie soll „demnächst" über Steam und im Paradox Store erhältlich sein, ein genauer Termin steht noch aus.

Mandate of Heaven bringt die großen ostasiatischen Nationen ins Spiel, etwa China während der Ming-Dynastie, Japan oder das Volk der Mandschu.

„Ein Kernstück von Mandate of Heaven ist die Verwaltung des Himmelsreichs, das vergleichbar mit dem Römischen Imperium aus dem Hauptspiel Europa Universalis 4 ist. Die Spieler müssen ihre Macht erweitern, um das imperiale System reformieren zu können und damit die Kontrolle über das Mittlere Reich und des gesamten Kontinents zu stärken", heißt es.

In vier Zeitaltern könnt ihr euch dabei Vorteile verdienen, die bis zum Ausruf einer goldenen Ära reichen. Häufig genutzte diplomatische Aktionen könnt ihr künftig über das Macrobuilder-Interface erreichen und es erwarten euch neue Events und Entscheidungen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading