Bolivien beschwert sich über die Darstellung des Landes in Ghost Recon: Wildlands

Man zieht auch rechtliche Schritte in Erwägung.

Die bolivianische Regierung hat bei der französischen Botschaft eine formelle Beschwerde über Ubisofts Ghost Recon: Wildlands eingereicht.

1

Das Spiel erscheint am 7. März 2017 für PlayStation 4, Xbox One sowie PC und ist als Standard Edition, Steelbook Edition und Gold Edition vorbestellbar.

Dabei geht es um die Darstellung des Landes als Region, die von Drogenhändlern kontrolliert wird (via Reuters).

Innenminister Carlos Romero zufolge bittet man in dem an die Botschaft überreichten Brief die französische Regierung darum, hier einzuschreiten. Man ziehe auch rechtliche Schritte in Erwägung,

„Wir sind dazu legitimiert, es zu tun [rechtliche Schritte einzuleiten], aber erst wollen wir den Weg der diplomatischen Verhandlungen gehen", so Romero,

Bolivien ist nach Kolumbien und Peru der drittgrößte Erzeuger von Kokablättern, die zur Herstellung von Kokain verwendet werden.

Ubisoft bezeichnet das Spiel hingegen gegenüber Reuters als „fiktives Werk". Bolivien habe man wegen seiner „prachtvollen Landschaften und reichhaltigen Kultur" als Schauplatz für das Spiel gewählt.

„Während die Prämisse des Spiels sich zwar von der heutigen Realität in Bolivien unterscheidet, hoffen wir doch, dass die Ingame-Welt die wunderschöne Topografie des Landes möglichst realitätsgetreu darstellt."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading