Zelda: Breath of the Wild - Rukko-Ma-Schrein, Kaya-Miwa-Schrein, Da-Kikii-Schrein (Lied des Reckenfestes), Zähmer des Windes

Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung: Die letzten unter diversen Aufgaben versteckten Schreine in Ranelle.

Hier die Standorte der letzten Schreine im Umfeld von Ranelle.

Springe zu:

35

Rukko-Ma-Schrein

Die fünf Flammen

Ort: Ziemlich genau südlich des Zora-Dorfes. Habt ihr den Titanen Vah Ruta schon in Position gebracht, könnt ihr von dem aus starten. Unterhalb verläuft der Luzida-Fluss und im Gebirge südöstlich davon liegt die Samasa-Ebene. Dort liegt der Schrein inmitten von Stacheln. Nutzt eine der Erhöhungen in der Nähe, um hineinzuschweben.

Im Schrein selbst geht es darum, die fünf Fackeln im Umkreis des zentralen Würfels zu entzünden, wobei sie alle gleichzeitig brennen müssen. Feuerpfeile wären die einfachste Lösung, ansonsten macht ein Lagerfeuer (Holz plus Feuerstein fallen lassen und draufschlagen) und entzündet normale Pfeile an den Flammen.

34
Keine schwere Aufgabe, auch wenn es auf den ersten Blick so aussehen mag.

Den mittigen Würfel könnt ihr mithilfe der orangenen Kristalle vorn drehen. Immer in die Richtung, in die die Kristalle zeigen. So viel zu den Grundlagen, nun ans Eingemachte. Kompliziert ist es nicht.

1. Schießt einen Feuerpfeil auf die beiden benachbarten Fackeln, die sich auf der rechten Seite des Würfels fast berühren.

2. Schießt einen Pfeil auf den rechten Kristallschalter am kleinen Würfel direkt vor euch. Der mittige Würfel dreht sich und das Wasser sprudelt nach vorn.

3. Schießt nun einen Feuerpfeil auf die linke Fackel, die an der Säule hängt, und ihr habt es schon geschafft. Alle Fackeln sind gleichzeitig entzündet und ihr könnt den Schrein verlassen.

Wer mag, kann sich vorher noch die beiden Schatztruhen aus dem Raum holen, die auf Plattformen an der Wand stehen. Schießt hierfür am besten das Holzgerüst mit einem brennenden Pfeil weg. Ihr erhaltet den Zora-Bogen und einen Opal.

Kaya-Miwa-Schrein

Beschirmendes Wasser

Ort: Stall der Sümpfe

Ihr seid in einem Raum voller Wasser mit einem Wasserfall genau gegenüber. Nehmt hier das Eismodul zu Hilfe, denn ihr müsst den Wasserfall hinaufklettern. Das schafft ihr, indem ihr einen Weg mit Eisblöcken baut, der zum Wasserfall führt. Hierfür reichen zwei Blöcke locker aus.

36

Der dritte Block, den ihr gleichzeitig zu erschaffen in der Lage seid, muss quer aus dem Wasserfall ragen, damit ihr eine Plattform zum Stehen habt. Zieht euch dann hoch und ihr steht einem Nano-Wächter gegenüber, der von Wasser umgeben auf einer Plattform sitzt.

Baut vor ihm einen Eisblock, damit er euch nicht gleich sieht. Sonst feuert er die ganze Zeit auf euch. Dann braucht ihr den Block nur raufzuklettern und von oben eine Sprungattacke auf den Wächter zu starten, damit er ins Wasser fällt und kaputt geht. Nun könnt ihr euch die Schatztruhe vom Grund des Beckens holen. Ihr müsst sie mit dem Cryomodul auf einen Eisblock bugsieren und erhaltet einen Antiken Reaktorkern.

Ihr seht schon von der Plattform aus, auf der vorher der Nano-Wächter stand, dass sich im folgenden Gang zwei weitere Wächter befinden und kleine Flöße fahren. Die Wächter knöpft ihr euch als Erstes vor. Macht es wie beim ersten: Lasst wieder Eisblöcke vor ihnen erscheinen, damit sie euch nicht sehen können, und verpasst ihnen Feuer- oder Bombenpfeile, sobald das Floß vorbeischippert.

Links seht ihr noch ein großes Gitter und dahinter befindet sich eine weitere Schatztruhe. Das Gitter bekommt ihr aus dem Weg, wenn ihr einen Eisblock darunter erschafft, damit dieser es anhebt.

Achtung, geratet nicht in die Strömung des Wassers, da ihr sonst mitgerissen werdet und hinabstürzt. Klettert auf den Eisblock, der gerade das Gitter hochhält, und lasst euch zu der Seite fallen, auf der dieser euch Schutz bietet, um nicht in die Strömung zu gelangen. Aus der Truhe könnt ihr euch nun ein Ritterschwert holen.

Jetzt ab zum Schrein für eure Belohnung. Da es hinten nur abwärts geht, benötigt ihr eine feste Fläche, von der ihr abspringen könnt, um das Parasegel zu benutzen, das euch zum Schrein bringt. Dafür nehmt ihr ein Floß und fahrt bis zum Ende. Bevor das Floß nach unten abdriftet, springt ihr flott runter und öffnet euer Segel. Ein kurzer Flug und ihr habt es geschafft und könnt die Belohnung in Empfang nehmen.

Da-Kikii-Schrein: Das Lied des Reckenfestes

Da-Kikiis Segen

Ort: Im Zora-Dorf sprecht ihr nach Abschluss des Titanen Vah Ruta mit Laruta und erfahrt von den Vorbereitungen zum Reckenfest. Als Erstes müsst ihr die Zeremonienlanze wiederbeschaffen. Geht dafür zum Westausgang des Zora-Dorfes auf die dortige Brücke und genau darunter liegt die Lanze im Wasser.

37
An dieser Stelle findet ihr die Lanze.

Auf dem Ring, der das Zora-Dorf umgibt, findet ihr Halt und könnt mit dem Cryomodul einen Eisblock erschaffen, der euch festen Halt im Wasser verschafft. Nehmt dann das Magnetmodul und richtet es auf den Grund des Flusses. Holt die Lanze nach oben und beamt euch zurück ins Dorf.

38
Und hier einmal die Lanze ins Podest rammen.

Verlasst es Richtung Westen mit Kurs auf den Sela-Wasserfall. Im Becken findet ihr das Podest für den Schrein. Schwimmt mit der Zora-Rüstung den Wasserfall hoch und schwebt gleich wieder runter, immer über dem Podest bleibend. Seid ihr nur noch wenige Meter darüber, dann drückt die Angriffstaste und rammt die Lanze hinein. Der Schrein fährt hoch und ihr könnt ihn direkt von der Liste streichen (Truhe: 100 Rubine).

Shi-Yota-Schrein: Zähmer des Windes

Shi-Yotas Segen

Ort: In der Horon-Bucht. Schaut zum Meer von Ranelle, das die Weltkarte im Osten begrenzt. Östlich der Quellen von Ranelle (also südöstlich des Zora-Dorfes) liegt die Horon-Bucht zwischen dem Brynna-Hügel und der Talus-Hochebene. Es ist ein sehr zerklüftetes Stück Land und ihr trefft hier den Orni Kashiwa wieder.

17

Ihr seid in einem Freiluftareal und müsst den Schrein erst zum Vorschein bringen. Der Anweisung zum Tagebuch folgend müsst ihr vier große Felsen im Umkreis sprengen, damit der Wind das U-förmige Felsgebilde der Lagune in der Mitte zischen kann. Ein paar der Brocken hängen direkt darin (entweder Bombenpfeil nutzen oder eine Bombe werfen, oder drinnen das Cryomodul nutzen und so in die Nähe kommen).

Von einem Berg aus verschafft man sich Übersicht. Oder schaut einfach auf unsere Karte mit den Markierungen. Sind alle vier Felsen gesprengt, seht ihr in einer kurzen Kamerafahrt das Podest, auf dem ihr landen müsst. Startet auf dem Felsen links von Kashiwa und lasst euch von den Winden treiben, durch die Lagune und dann geradeaus in Richtung der Plattform.

39
Zum Ende müsst ihr einmal auf dem Podest landen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung

Landet darauf und der Schrein schält sich aus dem Boden. Der Truhe drinnen entnehmt ihr ein Feuer-Großschwert und dem Altar dahinter ein Zeichen der Bewährung. Dann könnt ihr euch wieder anderen Dingen widmen.

Auf der Suche nach weiteren Schreinen? Zelda: Breath of the Wild - Alle Schreine in der Übersicht und ihre Lösung

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading