Metro-Entwickler 4A Games verrät neue Details zum VR-Shooter Arktika.1

100 Jahre in der Zukunft.

1

Metro-Entwickler 4A Games hat neue Details zum kommenden VR-Shooter Arktika.1 verraten.

Der exklusiv für Oculus Touch designte Titel spielt rund 100 Jahre in der Zukunft.

„Nach einer lautlosen Apokalypse herrscht auf der Erde eine neue Eiszeit. Nur entlang des Äquators gibt es noch bewohnbare Gegenden, doch hier und da verteilen sich kleine Enklaven der Menschheit über den ganzen Planeten. Diese Außenposten der Zivilisation sitzen auf rohstoffreichen und daher hochbegehrten Gebieten im Norden und Süden. Als von der Citadel Security angeheuerter Söldner muss der Spieler in der Ödnis des ehemaligen Russlands eine der letzten Kolonien vor gewalttätigen Plünderern, Räubern und schaurigen Kreaturen beschützen", heißt es.

4A Games verspricht taktische Kämpfe mit „Ganzkörpereinsatz wie Berührungen, Ausweichbewegungen und in Deckung gehen", ebenso könnt ihr Waffen und Aufsätze individualisieren oder selbst bauen.

Die Veröffentlichung von Arktika.1 ist derzeit für das 3. Quartal 2017 geplant.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading