Mass Effect: Andromeda - Preise der Echtgeld-Packs laut Händler reichen von knapp fünf bis 95 Euro

Andromeda-Punkte für den Multiplayer-Modus mit breiter Preisspanne.

Es ist weder überraschend noch neu, dass der Multiplayer-Modus von Mass Effect: Andromeda Mikrotransaktionen beinhalten wird. Mit sogenannten Andromeda Points soll man In-Game-Gegenstände für seine Spielfigur erspielen können.

Laut dem britischen Händler Shop.to (via vg247)), der nun Vorbestellungen für Andromeda-Punktepakete annimmt, werden für diese Preise von knapp unter 5 Euro bis fast unter die 100-Euro-Grenze verlangt.

Die hier angegebenen Preise sind Shop.tos Umrechnungen vom Pfund-Wert. Seid also nicht überrascht, wenn die Werte für die Eurozone aufgerundet werden.

Alles beginnt mit dem Paket über 500 Andromeda Punkte für 4,75 Euro. 1020 Punkte kosten 9,75, 2150 Punkte 19,26, 3250 Punkte 29,99, 5750 Punkte 47,99 und 12000 Punkte schließlich 95,99 Euro.

Für diese Punkte wird man Loot-Boxen mit ausgewürfelten Inhalten erstehen können. Was diese wiederum kosten werden, ist nun die Frage der Stunde. Viel interessanter wird aber wie immer sein, ob und inwiefern es sich lediglich um rein kosmetische Veränderungen handelt. Wenn es so gehandhabt wird wie in Mass Effect 3, dürften die Fans damit nur wenige Probleme haben.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (47)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (47)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading