Zelda: Breath of the Wild - Nebenaufgaben Wald - Fliegt, kleine Ballons, Kolossale Knochen, Rätselhaftes Hyrule

Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung: So findet ihr alle riesigen Fossilskelette und bringt die Fässer mit Ballons zum Fliegen.

In den Verlorenen Wäldern gibt es abseits der Hauptquest auch noch jede Menge Nebenquests, die ihr lösen könnt.

Springe zu:

Fliegt, kleine Ballons!

Ort: Stall des Waldes. Dieser liegt ein kleines Stück südwestlich der Schlucht von Eldin, südöstlich des Turms der Wälder und am nordwestlichen Ausläufer der Beele-Ebene. Sprecht hier mit dem kleinen Jungen Shamae.

Aufgabe: Er möchte sehen, wie Luftballons aufsteigen. Link soll Ballons an Fässern anbringen, damit diese in die Luft steigen, nur was benutzt man dafür?

092

Ganz einfach: Geht ins Inventar und nehmt einen Oktorok-Ballon in die Hand. Diesen legt ihr auf die Oberseite des Fasses und verbindet ihn automatisch damit. Der Ballon pumpt sich voll und das Fass steigt nach oben. Shamae ist begeistert.

Belohnung: Sternensplitter

Kolossale Knochen

Ort: Am Stall von Maritta auf der Maritta-Ebene nördlich vom Turm der Hügel, unweit vom Monya-Toma-Schrein. Hier stehen vier Abenteurer im Kreis: Onyen, Orak, Zumi und Garson.

095

Aufgabe: Sie haben alle ihre eigene Theorie dazu, wieso die Kolosswale ausgestorben sind. Und sie interessieren sich für die Knochen besagter Wale. Ihr habt sie bestimmt schon mal an mehreren Stellen vorher gesehen. Falls nicht, gibt Orak sogar ein paar Richtungsangaben mit: nordöstlich in Eldin, Hebra im Nordwesten und Gerudo im Südwesten, so seine Beschreibung. 300 Rubine als Bezahlung stellt er in Aussicht.

1. Das erste Skelett liegt in der Gerudo-Wüste direkt bei der Feenquelle bzw. beim Hawa-Kai-Schrein. Es ist praktisch der südwestlichste Punkt der kompletten Spielwelt und ihr braucht einen Schutz gegen die Hitze, um dorthin zu kommen.

096

Stellt euch direkt vor das geöffnete Maul des Riesenfossils, und zwar so, dass ihr es auf einem Foto festhalten könnt. Der Name wird währenddessen eingeblendet, wenn ihr alles richtig gemacht habt. Knipst das Foto und weiter mit dem nächsten Skelett.

2. Aus dem Südwesten geht es in den äußersten Nordwesten. Genauer gesagt: Das Hebra-Riesenfossil findet ihr in der Höhle mit dem To-Kumo-Schrein. Für den Fall, dass ihr damit nichts anfangen könnt: Geht auf die Weltkarte und dort ganz in den Norden Richtung Hebra-Berge. Sucht euch hier im Nordwesten die Hebra-Nordspitze. Östlich davon ist ein klitzekleiner Teich. Ihr müsst auf der Karte richtig reinzoomen, um ihn erkennen zu können. Er sieht fast aus wie ein Viereck.

097
Der Eingang ist schwierig zu finden.

Begebt euch zu diesem Teich. Den Berg runter erkennt ihr ein altes Tor, hinter dem sich Fossil und Schrein verbergen. Die Lösung für das Problem: Erschafft hintereinander zwei Eissäulen in besagtem Teich und geht den Hang noch oben. Schnappt euch eine Schneekugel und kullert sie nach unten. Dank der Eisblöcke rollt sie über den Teich und stößt das Tor auf. So könnt ihr das Skelett fotografieren. Sobald ihr den Eishöhlen-Walknochen gespeichert habt, geht es weiter.

098
Der Weg vom Startpunkt bis zum Dorf der Krogs.

3. Das Eldin-Riesenfossil ist dagegen wieder einfacher zu finden. Öffnet eure Karte und geht in den äußersten Norden von Eldin. Dort erstreckt sich die Ehumpo-Hochebene, östlich davon die Ost-Ehumpo-Hochebene. Noch ein Stück östlich davon seht ihr auf der Karte schon die riesigen Knochen, wo das Biest liegt. Darunter haben Bokblins und Moblins ihr Lager aufgeschlagen.

099

Geht dorthin - Vorsicht mit den Leunen auf dem Weg, wenn ihr von Westen kommt - und macht das Foto vom Vulkan-Walknochen. Nun zurück in den Stall und die Aufnahmen abgeben.

Belohnung: 300 Rubine

Rätselhaftes Hyrule

Ort: Wald der Krogs. Erklimmt hier den Deku-Baum an der Seite und klettert bis ganz nach oben. Dort trefft ihr Valnus.

Aufgabe: Valnus nennt Link Dinge und dieser soll sie beschaffen. Ganz einfach, oder? Als Erstes will er etwas, das "knackig, rot, rund und süß" ist. Klingt nach einem Apfel. Nehmt einen in die Hand und legt ihn auf das Blatt vor Valnus. Er beginnt für euch zu tanzen.

Als Nächstes möchte er "ein Gemüse hart wie Stein", eine Spezialität aus Kakariko. Gemeint ist ein Rüstungskürbis, den ihr bei Narbis im Dorf kaufen könnt, täglich zwischen 7 Uhr morgens und 17 Uhr nachmittags. Betretet das Beet und klickt auf einen der Kürbisse. Für 20 Rubine ist es eurer. Zurück zu Valnus.

Nummer drei ist ein bei Hitze sehr gut wachsender Pilz. Wenn man ihn kocht, "wärmt dich seine Glut". Klar, er will einen Glutling. Davon herrscht nie ein Mangel und ihr solltet eine Menge gesammelt haben. Im Rahmen der Nebenaufgabe "Fotografisches Gedächtnis" in Hateno werdet ihr ganz genau mit Glutlingen vertraut gemacht. Legt einen auf das Blatt und weiter geht es.

100

Der nächste Hinweis: "Ein SCHOCKierend starker Geselle, doch nicht verzagen, fang die...". Forelle! Genau das ist hier gefragt: eine Zitterforelle. Diese sind relativ selten in freier Wildbahn zu fangen, aber wenn ihr es versuchen wollt, habt ihr wohl beim Oronini-See um das Dorf der Orni und beim Adebar-See südlich davon die besten Chancen.

Als Letztes verlangt Valnus nach Behufe, also einem Huf, wenn man so will. Er meint einen Leunen-Huf, den ihr natürlich von einem solchen Monster erbeuten könnt. Leunen gibt es mehrere im Spiel. Der erste, den man treffen sollte, ist in Ranelle. Man begegnet ihm, wenn man Elektropfeile für den Wassertitan holt.

Weiter mit: Die Magie des Eises, Der geheimnisvolle Rumi, Prüfungen der Krogs, Ein Geschenk der Priester

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading