Uncharted: The Lost Legacy bietet das größte Spielareal der Reihe

Aber keine Cameo von Nathan Drake.

Uncharted 4 mag der letzte Teil der Reihe gewesen sein, das bedeutet aber nicht, dass Naughty Dog sie schon zu den Akten gelegt hätte. Mit The Lost Legacy erscheint bekanntlich noch in diesem Jahr ein Story-DLC zum Titel, in dem man die Rolle von Chloe Frazer übernimmt. Und auch Söldnerboss Nadine Ross wird einen Auftritt haben.

Wie die Entwickler nun bekanntgaben, wird der DLC den größten Level in der Geschichte der Serie bieten.

Auf der Suche nach dem Artefakt Ganeshas Stoßzahn verschlägt es die dunkelhaarige Halsabschneiderin zwölf Monate nach den Ereignissen des vierten Teils nach Südindien, wo sich dieser Giganto-Level befinden soll. Doch auch er soll nur einer von diversen Umgebungen sein, die man in der Erweiterung erkunden können soll. Dabei soll es nicht nur Dschungel geben.

Auch soll man selbst das Tempo bestimmen können und abseits des vorbestimmten Pfades einige Geheimnisse entdecken können.

Im Bezug auf den Spielfluss habe man Lehren aus der Entwicklung von Uncharted 4 gezogen, die dabei halfen, das Verhältnis von Rätseln zu Action und Kletter-Erkundung zu balancieren. Gleichzeitig sollen die hoch geschätzten, spektakulären Set-Pieces der Reihe zurückkehren.

Wer kein Fan der Über-die-Schulter-Ballerei der Serie ist, dürfte sich freuen, dass sich mit der ersten schallgedämpften Pistole auch ein stärkerer Fokus auf Stealth bemerkbar machen wird.

Weiterhin bestätigte Naughty Dog, dass Nathan Drake keinen Auftritt in dem DLC haben wird.

Uncharted: The Lost Legacy erscheint im Laufe dieses Jahres für die PS4. Angesichts der Qualität des Story-DLC von The Last of Us, Left behind, ist das ein Termin, auf den man sich freuen darf.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading