Details zum Day-One-Patch von Mass Effect Andromeda

Zunächst nur kleinere Verbesserungen. Große Überholung der Animationen lässt auf sich warten.

BioWare hat die Patch Notes die das Day-One-Update von Mass Effect Andromeda sowie der eines vorangegangenen Patches enthüllt, der für Early-Access-Spieler zugänglich war.

1

Es soll viele Anpassungen an der Progression und den Animationen geben, viele der Szenen, über die sich das Netz gerade das Maul zerreißt, sind allerdings davon bis jetzt nicht betroffen, was in der Schnelle jetzt auch nicht wirklich überraschend ist.

Trotzdem ist es denkbar, dass hier noch nachgebessert wird, denn BioWare dürfte über den Stand der Dinge nicht erfreut sein. Auf die Probleme auf Twitter angesprochen, entgegnete Lead Designer Ian S. Frazier:

"Wir wollen viele Dinge patchen und das Spiel zukünftig stark unterstützen. Mehr kann ich noch nicht sagen." Das ist ein bisschen dünn, lässt aber durchblicken, dass das Studio die Probleme auf dem Zettel hat.

Zunächst dürfte sich das Studio aber den Charaktereditor vor die Brust nehmen, der wegen mangelnder Optionen für Anstoß unter den Fans sorgte.

"Ich kann noch nichts versprechen, aber wir evaluieren gerade Möglichkeiten, ihn zu verbessern", so Frazier.

"Wir hören auf jeden Fall zu", gelobt Frazier einem anderen besorgten Spieler gegenüber, der befürchtete, das Spiel könnte im aktuellen Zustand verbleiben. "Sorry, dass ich noch nicht mehr dazu sagen kann."

Hier die Einzelheiten zum Update aus den (vorerst noch englischen) Patch Notes:

Patch 1.04

Singleplayer

  • Fixed an issue whereby players were unable to land on Ark Natanus
  • Fixed an issue whereby the game loaded to a black screen or ran as a background process when Corsair Utility Engine or similar programs were running

Multiplayer

  • Fixed an issue causing players to stop hearing their character's audio and start hearing another player's instead
  • Fixed an issue causing the game to crash when using the Human Male Soldier and F key

Early-Access-Patch

General

  • Overall performance improvements
  • Fixed an issue with the title only accepting input from the last controller synced when two controllers are assigned to the same profile
  • Fixed various collision issues
  • Fixed a few rare audio issues

Singleplayer

  • Improvements to many cinematics, conversations, and other character interactions
  • Improved quest rewards
  • Fixed an issue whereby a door could become jammed in mission 5
  • Fixed issues with objective markers not appearing correctly
  • Minor performance improvements after some Tempest transitions
  • Fixed an issue whereby the combat music was not functioning as designed
  • Fixed some minor quest-related issues
  • Fixed a small cinematic issue during the Drack loyalty quest
  • Minor balancing change to the "Remove the Heart" quest
  • Improvements to quest tracking and waypoints

Multiplayer

  • Improvements to Strike Teams UI screens
  • Additional multiplayer tutorials implemented
  • Balance changes to guns, reward packs, and objectives scoring
  • Improved appearance of character portraits
  • Added new artwork for MP characters, armor, and challenges in menus and codex entries

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading