Oculus-Mitgründer Palmer Luckey verlässt Facebook

Heute ist sein letzter Tag.

Oculus-Mitgründer Palmer Luckey verlässt das Unternehmen.

1

Wie UploadVR berichtet, ist der heutige Freitag der letzte Arbeitstag von Luckey bei Oculus' Mutterkonzern Facebook.

Unklar ist lediglich, ob Luckey von sich aus das Unternehmen verlässt oder dazu gezwungen wurde.

"Wir werden Palmer sehr vermissen. Sein Vermächtnis geht weit über Oculus hinaus. Sein erfinderischer Geist half dabei, die moderne VR-Revolution zu starten und eine Industrie aufzubauen. Wir sind dankbar für all das, was er für Oculus und VR geleistet hat, und wünschen ihm nur das Beste", so Facebook in einem Statement.

Zuletzt wurde Luckey im Februar dazu verurteilt, aufgrund von Vertragsbruch und falscher Kennzeichnungen 250 Millionen Dollar an den Bethesda-Mutterkonzern Zenimax zu zahlen, allerdings will man in Berufung gehen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading