For Honor: Spieler erhalten jetzt mehr Stahl

Während die Community mit einem Boykott droht.

Spieler erhalten in Ubisofts For Honor jetzt mehr Stahl.

1

Es ist einer der größten Kritikpunkte der Spieler, die Ubisoft dafür kritisierten, zu wenig von der Ingame-Währung herauszugeben. Die negative Stimmung erreichte zuletzt einen Höhepunkt, als man neue, teure Emotes veröffentlichte.

Durch einen neuen Patch erhaltet ihr nun jedoch durchgehend mehr Stahl:

  • Alle Matches: 25 Prozent mehr Stahl
  • Daily Orders: 33 Prozent mehr Stahl
  • Side Orders: 50 Prozent mehr Stahl
  • Community Orders: 2.000 Stahl statt 500 bis 1.000

Bestandteil des Patches sind außerdem neue Elite-Outfits für Helden, während die River-Fort-Map nach der Beseitigung einiger Probleme wieder zurückkehrt. Läuft alles gut, soll auch High Fort bald zurückkehren.

Nach der Kritik der Spieler verspricht Ubisoft zudem Besserung. Produrcer Stephane Cardin zufolge will man sich wöchentlich gegenüber der Community äußern und die allgemeine Stabilität des Spiels verbessern.

Zuvor hatten einige Spieler bereits zum Boykott von For Honor aufgerufen, falls sich nichts ändert.

Ubisofts Reaktion bezeichnet man dort als "einen Schritt in die richtige Richtung". Ein kommender Livestream werde entscheidend dafür sein, ob man den Boykott weiter vorantreibt oder nicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (12)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading