Pokémon Go: Neuer Bericht zeigt die Entwicklung der Spielerzahlen in den USA

Weit entfernt vom anfänglichen Hype.

1

Ein neuer Bericht von comscore (via recode) zeigt die Entwicklung der Spielerzahlen von Pokémon Go in den USA nach dem Launch.

Zum Start der App um vergangenen Juli brachte man es dem Bericht zufolge auf etwa 28,5 Millionen täglich aktive Nutzer.

Damals erzielte man bis zum Ende des ersten Monats einen Umsatz von knapp 35 Millionen Dollar.

Da sich Niantic erst mal auf die Beseitigung von Problemen konzentrierte und zu Anfang kaum neue Inhalte lieferte, dürfte es nicht überraschend sein, dass die Spielerzahlen sanken.

2

Zum Ende des letzten Jahres waren es dann noch knapp fünf Millionen Spieler, die täglich auf die Jagd gingen.

Natürlich sind das deutlich weniger als zu Anfang, aber auch fünf Millionen sind noch eine ganze Menge - und das alleine in den USA. Weltweit dürften es dementsprechend noch viele weitere Millionen sein.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading