So will BioWare Mass Effect: Andromeda verbessern, neuer Patch erscheint am Donnerstag

Mehr Optionen und Verbesserungen.

Wie angekündigt hat sich BioWare nun dazu geäußert, wie man Mass Effect: Andromeda in Zukunft verbessern möchte.

1

Dazu schaut man sich das Feedback und die Kommentare der Spieler genau an und überlegt, was man weiterentwickeln und verbessern könnte.

Am morgigen Donnerstag erscheint ein neuer Patch, der sich hauptsächlich mit technischen Dingen beschäftigen soll, etwa Abstürze und Leistungsoptimierungen, aber auch folgendes bietet:

  • Überspringen bei der Reise zwischen Planeten auf der Galaxie-Karte
  • Inventarvergrößerung
  • Überarbeitung der Augen bei Menschen- und Asari-Charakteren
  • Reduzierung der Kosten von Reliktdechiffrierungsschlüsseln und erhöhte Verfügbarkeit bei Händlern
  • Verbesserung der Lippensynchronität bei übersetzten Dialogen
  • Überarbeitung von Ryders Bewegung beim Zickzacklauf
  • Verbesserung von Spielersuche und Latenz beim Multiplayer

Weitere Details findet ihr in den Patch Notes.

Für die nächsten zwei Monate verspricht man weitere Patches, die Verbesserungen in folgenden Bereichen vornehmen sollen:

  • Mehr Optionen und Vielfalt bei der Charaktererstellung
  • Verbesserungen bei den Haaren und dem allgemeinen Aussehen der Charaktere
  • Kontinuierliche Verbesserungen an Filmsequenzen und Animationen
  • Verbesserungen der männlichen Romanzen-Optionen für Scott Ryder
  • Anpassung der Gespräche mit Hainly Abrams

"Diese kommenden Patches werden zudem Probleme mit der Leistung und der Stabilität beheben. Und wir erwägen, weitere kostenlose kosmetische Objekte für Einzelspieler hinzuzufügen. Im Multiplayer wird es im selben Zeitraum neue Karten, Charaktere und Waffen für die APEX-Missionen geben, die seit dem Start laufen. Am Donnerstag starten wir das erste von drei neuen Kapiteln rund um 'Die Reliktuntersuchung'", heißt es.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading