Nintendo stellt die Produktion des Mini-NES ein

Update: Auch für Europa bestätigt.

Update (19.04.2017): Nintendo hat nun gegenüber Eurogamer bestätigt, dass die Produktion auch in Europa eingestellt wird - das Ganze gilt also weltweit.

1

"Wir können bestätigen, dass wir das Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System nicht mehr länger herstellen", so ein Nintendo-Sprecher gegenüber unseren englischen Eurogamer-Kollegen.

Aber auch hier lässt man die Tür für eine spätere Rückkehr offen.

"Wenn die Produktion in Zukunft wieder aufgenommen wird, werden wir ein Update auf der offiziellen Nintendo-Webseite veröffentlichen."

Originalmeldung (18.04.2017): Nintendo stellt die Produktion des Mini-NES sein.

Bestätigt hat das Unternehmen das für den nordamerikanischen Markt gegenüber IGN, ähnliche Berichte gibt es aber auch aus Japan, Australien und Italien (via Nintendo Life).

"Im April erhalten die Territorien von NOA [Nintendo of America] die letzten Auslieferungen des Nintendo Entertainment System: NES Classic Edition für dieses Jahr", heißt es.

"All diejenigen, die Interesse am Kauf des Systems haben, sollten bezüglich der Verfügbarkeit Kontakt zu lokalen Händlern aufnehmen. Wir wissen, dass es für viele Kunden schwierig war, ein System zu finden, dafür möchten wir uns entschuldigen. Wir haben aufmerksam das Feedback der Kunden verfolgt und wissen das Interesse und die Unterstützung für dieses Produkt sehr zu schätzen."

Weiterhin betont man, dass die Mini-NES nie als "fortlaufendes, langfristiges Produkt" geplant war. "Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir unsere ursprünglichen Pläne aber um zusätzliche Auslieferungen ergänzt", so Nintendo.

Dennoch bleibt es eine merkwürdige Entscheidung, denn bis März hatte man trotz Lieferschwierigkeiten 1,5 Millionen Exemplare verkauft und die Nachfrage ist weiterhin vorhanden.

Interessant ist aber, dass man beim Stopp der Auslieferung "für dieses Jahr" erwähnt, womit man die Tür für eine spätere Wiederaufnahme einen Spalt weit offen lässt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading