Nintendos Fils-Aime erklärt, warum es den New 2DS XL gibt

Irgendwo dazwischen.

Letzte Woche hatte Nintendo überraschend den New 2DS XL angekündigt.

1

Der Handheld soll am 28. Juli erscheinen und ist in den Varianten Schwarz/Türkis und Weiß/Orange vorbestellbar.

Im Gespräch mit dem Time Magazine hat Nintendo of Americas Reggie Fils-Aime nun erklärt, warum man überhaupt diese Version des Handhelds veröffentlicht.

"Es gibt sichtbare Unterschiede zwischen diesen drei Produkten und wir glauben an unseren Markt, indem wir diese drei Varianten anbieten. Der Nintendo 2DS konzentriert sich wirklich auf neue Spieler. Die Vier-, Fünf- oder Sechsjährigen, die gerade erst mit dem Spielen fangen, aber Mario Kart, Super Mario Bros oder Pokémon spielen wollen", sagt er.

"Und wir glauben, dass der Nintendo 3DS XL mit einem Preis von 199 Dollar ein vollwertiges Produkt ist. Der Cadillac des Handheld-Gamings, wenn man es so sagen kann. Und dann haben wir von den Konsumenten gehört, dass sie sich etwas wünschen, das genau dazwischen liegt."

Es wird auf jeden Fall interessant zu sehen sein, wie die neue Variante ankommt. Und es ist ein Zeichen dafür, dass man den 3DS-Support so schnell nicht einstellen wird.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading