Overwatch sorgt für eine Milliarde Dollar Umsatz

Über 30 Millionen Spieler.

Activision hat seine Geschäftszahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben, das am 31. März zu Ende ging.

1

Darin verzeichnete man einen Nettoumsatz in Höhe von 1,71 Milliarden Dollar (2016: 1,46 Milliarden). Alleine über digitale Verkäufe erzielte man dabei einen Umsatz von 1,39 Milliarden Dollar.

Einen wesentlichen Beitrag dazu leistete Blizzards Overwatch, das mittlerweile einen Umsatz von einer Milliarde Dollar generiert hat und Activision zufolge von über 30 Millionen Spielern weltweit gespielt wird.

Overwatch ist damit zudem das mittlerweile achte Franchise von Activision, das mehr als eine Milliarde Dollar Umsatz erzielt hat.

Ebenso spricht man davon, dass die Ankündigungen von Destiny 2 und Call of Duty: WW2 von den Fans gut aufgenommen wurden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading