Game of Thrones: HBO arbeitet an vier Ablegern

Viel zu tun.

Obwohl Game of Thrones mit der achten Staffel zu Ende geht, hat man von Westeros vermutlich noch längst nicht alles gesehen.

1

Wie Entertainment Weekly berichtet, arbeitet man derzeit an vier verschiedenen Ablegern. Diese vier Ideen werden wiederum von unterschiedlichen Autoren entwickelt. Es wäre zugleich das erste Mal, dass HBO eine Nachfolgeserie zu einer eigenen Produktion ins Fernsehen bringt.

George R. R. Martin ist demnach bei zwei Projekten involviert. Die Ideen für die Ableger kommen von Max Borenstein (Kong: Skull Island, Fox' Minority Report), Jane Goldman (Kingsman: The Secret Service, X-Men: First Class) mit Martin, Brian Helgeland (A Knight's Tale, L.A. Confidential) sowie Carly Wray (Mad Men) mit Martin.

Nähere Story-Details zu den Projekten nennt man nicht, aber es gehe dabei um verschiedene Zeitperioden.

Die beiden GoT-Showrunner David Benioff und Dan Weiss wollen an Nachfolgeprojekten nicht aktiv beteiligt sein, wie sie bereits zuvor angaben, laut HBO sollen sie aber mit George R. R. Martin als Executive Producer mit an Bord sein.

Wie viele dieser Projekte aber letztendlich realisiert werden, bleibt abzuwarten. Ebenso ist unklar, ob es sich bei manchen nur um eine Mini-Serie statt einer regulären Serie handeln könnte. EW zufolge gibt es verschiedene Optionen, letztendlich hängt es vom Skript ab. Das Ziel sei aber, mindestens einen Titel zu finden, der das GoT-Franchise erfolgreich fortführen kann.

Feste Zeitpläne für die Entwicklung der Projekte gibt es nicht. Man nehme sich dafür so viel Zeit, wie nötig sei.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading