Gerücht: Das nächste Assassin's Creed heißt Origins und bietet eine ähnlich große Welt wie Skyrim

Update: Bild geleakt.

Update (10.05.2017): Im Internet ist ein Bild zu Assassin's Creed: Origins aufgetaucht. Und gegenüber unseren englischen Eurogamer-Kollegen bestätigten drei separate Quellen, dass es echt ist.

2

Ebenso bestätigten diese Quellen, dass Origins der Name des Spiel ist. Erscheinen soll das Prequel später in diesem Jahr für PC, PS4 und Xbox One.

Das Bild tauchte auf Reddit auf, der entsprechende Nutzeraccount wurde mittlerweile aber wieder gelöscht.

Zu sehen ist ein Spielercharakter auf einem Boot, dabei führt er Bogen, Pfeile und einen Schild mit sich.

Als Missionsziel ist auf dem Bild "Assassinate the Crocodile" auszumachen, ebenso "Follow Shadya to Khenu'ts villa". Khenut war eine ägyptische Königin und die Frau von König Unas.

Originalmeldun (09.05.2017): In diesem Jahr soll Assassin's Creed zurückkehren und aktuell brodelt die Gerüchteküche wieder etwas.

1

Wie WWG unter Berufung auf Quellen bei Ubisoft berichtet, hört der neue Teil auf den Namen Assassin's Creed: Origins und soll auf der E3 angekündigt werden.

Schauplatz ist demnach das alte Ägypten, die Geschichte soll sich um die ursprüngliche Assassinengilde drehen und es gebe wieder einen Mann und eine Frau als Hauptcharaktere.

Die Struktur des Spiels ist dem Bericht zufolge weniger linear und bietet ein Fortschrittssystem, das weniger mit der Story verbunden ist. Eine Quelle verglich das Ganze mehrmals mit Skyrim.

Origins soll euch mehr Freiheiten bieten und mehr Wert auf die Erkundung der Spielwelt legen als frühere Teile. Der Titel sei das bislang umfangreichste Spiel der Reihe und befinde sich seit mehreren jahren in Arbeit.

Ebenso ist die Rede davon, dass ihr möglicherweise sogar bis nach Griechenland reisen und mit Schiffen das Mittelmeer bereisen könnt - auch Seekämpfe kehren demzufolge zurück.

Ob das alles so stimmt, bleibt abzuwarten. Spätestens zur E3 wissen wir sicherlich mehr.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (18)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (18)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading