19 Millionen Spieler haben Battlefield 1 gespielt

Und die Hälfte der FIFA-17-Spieler probierte The Journey aus.

Den Ersten Weltkrieg als Szenario für Battlefield 1 zu wählen, war keine schlechte Entscheidung.

1

Nach Angaben von Publisher Electronic Arts haben über 19 Millionen Leute den Titel gespielt.

Das heißt natürlich nicht, dass er aktuell von so vielen Personen gespielt wird, aber 19 Millionen haben das seit dem Release getan.

Es ist eine beeindruckende Zahl und deutlich mehr als bei Battlefield 4. 50 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum nach dem Release von Battlefield 4, um genau zu sein.

Erwartet also, dass Battlefield 1 noch eine Weile unterstützt wird, schließlich möchte man sicherlich möglichst viele Spieler behalten.

Unterdessen kommt FIFA 17 auf 21 Millionen Spieler. Zwölf Millionen davon haben den Story-Modus The Journey ausprobiert.

Die Nutzerbasis von Ultimate Team ist unterdessen erneut angestiegen. Um 13 Prozent ging es nach oben, konkretere Zahlen nannte man aber nicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading