Gerücht: Mass Effect liegt auf Eis, BioWare Montreal wird vorerst wieder zum Support-Studio

Ungewisse Zukunft.

Nach den gemischten Reaktionen auf Mass Effect: Andromeda scheint die Reihe erst mal eine Auszeit zu bekommen.

1

Wie Kotaku unter Berufung auf vier Quellen, die dem Unternehmen nahe stehen, berichtet, hat Publisher Electronic Arts die Reihe auf Eis gelegt.

Unterdessen nimmt BioWare Montreal, hauptverantwortlich für Andromeda, wieder die Rolle eines Support-Studios ein.

Es sei zwar nicht mit dem Aus für die Reihe zu rechnen, aber man gönnt ihr eine Pause und beginnt eben nicht direkt mit der Arbeit an einer Fortsetzung.

Bereits im letzten Monat seien einige BioWare-Montreal-Mitarbeiter zum ebenfalls in Montreal ansässigen Studio EA Motive transferiert worden, um dort an Battlefront 2 zu arbeiten.

Die bei BioWare Montreal verbliebenen Leute helfen demnach bei der Entwicklung der neuen BioWare-Marke und kümmern sich um den Multiplayer-Support und weitere Patches für Andromeda.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (35)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (35)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading