PES 2018 angekündigt, Release-Termin bestätigt

Man verspricht nicht weniger als die "größten Fortschritte seit einer Dekade".

Konami hat heute PES 2018 angekündigt.

1

Das Spiel wird am 14. September für PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3 sowie Xbox 360 veröffentlicht und ist hier vorbestellbar.

Dem Publisher zufolge bietet der diesjährige Teil "mehr Neuerungen als jeder andere PES-Titel der vergangenen zehn Jahre". Kein Bestandteil des Spiels soll unverändert bleiben.

"So werden Spiele in einem realistischeren Tempo gespielt, während ein neues strategisches Dribbling-System eine bessere Kontrolle bietet, etwa durch kontextbezogenes Abschirmen, um den Ballbesitz zu sichern. Mit einfachen Bewegungen des Control Sticks können Tricks initiiert werden, um Verteidiger auszuspielen. Konami implementierte zudem einen Real Touch + Prozess, in dem Spieler mit zulässigen Körperteilen wie Brust, Kopf oder Oberschenkeln auf ein Zuspiel reagieren und den Ball in Abhängigkeit von Anflughöhe und -geschwindigkeit unter Kontrolle bringen. Alle Standardsituationen wurden komplett überarbeitet, insbesondere auch Strafstöße oder die Ausführung des Anstoßes durch einen einzelnen Spieler", heißt es.

Außerdem will man für realistische Lichtverhältnisse bei Tag- und Abendspielen sorgen, während mehr als 20.000 einzelne Komponenten nachgebildet wurden.

Motion-Capturing-Aufnahmen hat man mit Spielern innerhalb von realistischen Umgebungen erstellt und die Ingame-Animationen komplett überarbeitet. Auch das Gehen, Drehen und die Körperhaltung wurden überarbeitet.

Konami weiter: "Neben einer 11-gegen-11-Online-Option und der seit je her populären myClub- Herausforderung gibt es kooperative 2-gegen-2 und 3-gegen-3 Modi mit Support für lokale Gäste. Die vielfach nachgefragte Zufallspartie kehrt zurück mit neuen Inhalten, während die Meister Liga nun über Vor-Saison-Turniere verfügt, ein neues Transfer-System, Interviews vor den Spielen und Einblicke in die Mannschaftskabinen."

Die PC-Version soll übrigens "substantiell verbessert" werden, sowohl visuell wie auch inhaltlich soll sie sich auf einem Niveau mit den Versionen für PS4 und Xbox One befinden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading