The Surge: Zweiter Boss: LU-74 Feuerteufel besiegen

So haut ihr den nächsten Macker zu Altmetall.

LU-74 ist der Boss, der euch im zweiten Abschnitt von The Surge das Leben schwer macht. Im Vergleich zu P.A.X. (siehe P.A.X. besiegen) hat er etwas mehr auf dem Kasten und dürfte euch ein Stück weit mehr fordern, als man es bislang gesehen hat. Schauen wir uns doch mal die Gegebenheiten an.

Sobald ihr in die Arena eintretet, wird die Kamera auf LU-74 gerichtet. Er springt mit seinem massiven Körper in die Luft und droht euch plattzuwalzen. Diesen Einstieg in den Bosskampf kontert ihr, indem ihr einfach ausweicht. Bringt euch so weit wie möglich weg von der Stelle, wo er auftrifft, und ihr habt keine Probleme. Im Anschluss habt ihr die Chance, schon mal ein paar Treffer an einem seiner vielen Beine zu landen.

Die nächste Attacke, in die er oft übergeht, ist eine Art Wirbelangriff. Er schwebt einige Meter über dem Boden, richtet sämtliche Beine nach außen und kreiselt wild durch die Arena. Zum Glück überbrückt er mit der Animation nicht allzu viele Meter. Bleibt auf Abstand und passt den Moment ab, in dem er landet. Wieder bietet sich euch eine Möglichkeit, die Beine mit der Waffe ins Visier zu nehmen.

Im Nahkampf achtet ihr darauf, dass ihr seinen Beinen ausweicht, wenn er mit ihnen nach euch tritt. Abermals lieber wenige Treffer und dann schnell weg, als zu gierig zu sein und die volle Breitseite zu kassieren. Da das Ziel darin besteht, ihm die Beine abzuschlagen, lohnt sich in diesem Bosskampf eine möglichst starke Waffe. Eine, die viel Schaden anrichtet und auch gern ein bisschen langsamer sein darf. Konzentriert euch damit auf eines der Beine und attackiert es so lange, bis es abgetrennt ist.

Nach dem Abtrennen eines Beines ist der Feuerteufel kurz benommen und kippt nach hinten weg. In dieser kurzen Phase habt ihr Zeit, um weitere Angriffe nachzulegen. Habt ihr es geschafft, LU-74 drei Beine zu rauben, startet die nächste Kampfphase. Er fegt agiler durch die Arena und versprüht dabei Feuer wie ein Pyromant. Bleibt erst mal auf Abstand und analysiert seine Bewegungen.

Seht ihr das hervorstehende Teil an seiner Unterseite, praktisch am Bauch? Genau dort sind eure Angriffe gut platziert, sobald er eine seiner Animationen beendet hat und landet. Ihr habt dann ein paar Sekunden Zeit zum Kontern. Es ist wohl auch möglich, ihm alle Beine zu nehmen, doch es geht so ebenfalls. Seid vorsichtig mit dem Feuer, denn er setzt damit gern mal den Boden der Arena in Brand und macht das Manövrieren etwas schwerer. Hier lieber zurückhalten, falls ihr Probleme damit habt.

Bei einem weiteren Angriff dreht er seine verbliebenen Beine um seinen Körper herum und fliegt in eure Richtung. Haltet hierbei Abstand und lauft rückwärts, um dem Zorn zu entgehen. Dafür habt ihr nach seiner "Landung" erneut die Chance, einen schweren Treffer unterhalb zu landen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Surge - Tipps und Tricks

So zieht sich dieser Kampf bis zum Ende: dem Feuer ausweichen, Abstand halten und immer dann, wenn das Bauteil an der Unterseite freiliegt, draufschlagen. Mit etwas Geduld und Zurückhaltung statt zornigem Draufhalten ist LU-74 Feuerteufel gut zu besiegen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading