Nvidia stellt Max-Q für Gaming-Notebooks vor

Dreimal dünner und dreimal mehr Leistung.

Nvidia hat heute Max-Q für Gaming-Notebooks angekündigt.

1

Was Max-Q ist? "Als Max-Q wird der Punkt definiert, an dem die aerodynamische Belastung auf ein Flugobjekt ihr Maximum erreicht. Deshalb werden Raketen der bemannten Weltraummissionen der NASA von Ingenieuren üblicherweise präzise nach Max-Q designt. Nvidia hat nun eine ähnliche Philosophie in Bezug auf Gaming-Notebooks angewandt und ermöglicht Herstellern den Bau von Notebooks, die dreimal dünner und dreimal leistungsfähiger sind als Notebooks der vorherigen Generation", erklärt das Unternehmen.

Das Resultat ist ein Gaming-Notebook, der 18 mm dünn ist - vergleichbar mit einem MacBook Air - und dabei bis zu 70 Prozent mehr Leistung bietet.

Folgende Features soll Max-Q bieten:

  • Starke GPUs bei maximaler Effizienz: Basierend auf der Nvidia-Pascal-GPU-Architektur wird die GeForce GTX 1080 im FinFet-16-nm-Verfahren hergestellt und bietet den fortschrittlichen GGDR5X-Speicher. Max-Q kombiniert neue Wege, um die GPU zur Höchstleistung in Sachen Effizienz zu treiben. Darunter fallen Optimierungen der Spannung für bessere Taktraten.
  • Optimale Spiele-Einstellungen: Nvidia hat die Game-Ready-Treiber verbessert, um optimale Systemeffizienz und ein stabiles Spiele-Erlebnis zu liefern.
  • Fortgeschrittene Kühlsysteme und Stromversorgung: Um auch das letzte Fünkchen an Leistung aus dem System zu nutzen, wurden die Max-Q-Notebooks mit ausgeklügeltem Thermo- und Elektrodesign versehen. Das Ergebnis ist eine deutlich höhere Leistung bei niedrigerer Betriebstemperatur bei leiserer Geräuschkulisse.

Eine weitere Funktion ist die WhisperMode-Technologie: "Die Nvidia-WhisperMode-Technologie garantiert einen leisen Notebookbetrieb. WhisperMode konfiguriert automatisch die Framerate sowie die Grafikeinstellungen, um eine optimale Leistungseffizienz zu erzielen. Das Ergebnis ist eine überaus angenehme Betriebslautstärke. Benutzer können WhisperMode nach Belieben einstellen. Der Modus ist schon bald über ein GeForce-Experience-Update für alle Pascal-Notebooks erhältlich", heißt es.

Die Max-Q-Notebooks sind mit einer GeForce GTX 1080, 1070 oder 1060 ausgerüstet und ab dem 27. Juni bei Herstellern wie Acer, Aftershock, Alienware, ASUS, Clevo, Dream Machine, ECT, Gigabyte, Hasee, HP, LDLC, Lenovo, Machenike, Maingear, Mechrevo, MSI, Multicom, Origin PC, PC Specialist, Sager, Scan, Terrans Force, Tronic'5 und XoticPC erhältlich.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading