Square Enix will, dass Hitman fortgesetzt wird

Die Suche nach einem Käufer für IO geht weiter.

Gerüchten zufolge arbeitete IO Interactive zuletzt bereits an einer zweiten Staffel für Hitman.

1

Da Square Enix das Entwicklerstudio jedoch verkaufen möchte, steht das Ganze vor einer ungewissen Zukunft.

Allerdings will man sich beim Publisher darum bemühen, dass die Reihe fortgesetzt werden kann, wie sich einem Dokument (via VG247) des Unternehmens mit Fragen und Antworten zum Thema Hitman und IO entnehmen lässt.

"Da das Unternehmen mit der Entwicklung von Hitman und anderen bekannten Titeln beschäftigt ist, verhandeln wir mit möglichen externen Investoren, die in der Lage sind, eine Fortsetzung dieser Titel sicherzustellen", sagt Square Enix' Präsident Yosuke Matsuda.

Wie die Zukunft von IO Interactive und Hitman aussieht, ist aktuell ungewiss. Für die Entwickler bleibt zu hoffen, dass schnell eine Lösung gefunden wird.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading