Die jüngst angekündigte Switch-Version von Monster Hunter XX bleibt erst mal japanischen Spielern vorbehalten.

1

Gegenüber Gamespot gab Capcom an, dass es "derzeit" keine Pläne für eine Lokalisierung gibt.

Zuvor hatte ein Capcom-Sprecher eine entsprechende Frage nach einer Lokalisierung noch mit einem "Nein" beantwortet, bevor man sich später korrigierte. Ausgeschlossen ist eine Lokalisierung also scheinbar nicht gänzlich.

Bei Monster Hunter XX handelt es sich um eine erweiterte Version von Monster Hunter Generations mit zusätzlichen Quests, Monstern und weiteren Inhalten.

Für Switch-Besitzer wäre es ohne Frage eine gute Alternative zum neu angekündigten Monster Hunter World, das Anfang 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC erschienen soll.

Mehr zur E3 2017:

E3 2017: Alle Spiele, Highlights und News der Messe

E3 2017: Die besten Trailer, die ihr gesehen haben müsst

E3 2017: Termine und Livestreams der Pressekonferenzen

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Nintendo Switch bekommt ihr Monster Hunter im August

Aber nicht World, sondern "Generations Ultimate".

Capcoms Switch-Strategie hängt von Monster Hunter XX ab

Die Monsterjagd wird zeigen, wie es weitergeht.

Monster Hunter XX: Demo ab nächste Woche auf der Switch erhltlich

Mit japanischem Account trotz nicht bestätigtem West-Release spielen!

Neueste

Werbung