Nintendos Reggie Fils-Aime erklärt, warum Metroid Prime 4 so früh angekündigt wurde

Und wieso Samus Returns nicht für die Switch erscheint.

Bis auf einen kurzen, die eigentliche Produktion bestätigenden Teaser mit dem ikonischen Title-Theme war von Metroid Prime 4 auf der E3 nichts zu sehen. Immerhin, angekündigt ist es damit wenigstens. Warum so früh?

1

"Wir wollten verdeutlichen, dass Metroid ein wichtiges Franchise für uns ist", sagt Nintendos Reggie Fils-Aime gegenüber Polygon.

"Wir mussten sichergehen, dass Metroid-Fans verstehen, hier kommt eine großartige Konsolenerfahrung, und das zusätzlich zu Metroid: Samus Returns für den 3DS."

Man wollte für Klarheit sorgen, dass nicht nur entweder das eine oder das andere erscheint. Die Abwesenheit des Handheld-Ablegers Samus Returns während der vorproduzierten Nintendo-Show habe zwei Gründe.

Erstens: Laut Fils-Aime wollen die Leute als Erstes etwas über neue Switch-Spiele erfahren, jedenfalls während der E3. Zweitens: Einige Spiele bräuchten eine längere Vorführung mit Entwicklerkommentaren, um sie wirklich erfassen zu können.

Und wieso erscheint Samus Returns nicht für die Switch, sondern für den 3DS? "Über 66 Millionen dieser Geräte befinden sich in den Haushalten der Endverbraucher", sagt Fils-Aime. "Wie könnte man die Liebe der Fans Metroid gegenüber besser wiederentfachen als mit einem Spiel, das auf 66 Millionen Geräten spielbar ist?" Heute erst ließ Nintendo wissen, den 3DS noch bis über das Jahr 2018 hinaus unterstützen zu wollen.

Metroid Prime 4 hingegen soll erst erscheinen, wenn die Switch unter den Spielern weiter verbreitet ist als zum jetzigen Zeitpunkt.

Über das Spiel ist lediglich bekannt, dass die Retro Studios nicht daran beteiligt sind. Stattdessen übernimmt ein bislang noch unbenanntes Team die Entwicklung an der Seite des langjährigen Serienproduzenten Kensuke Tanabe.

Mehr zur E3 2017:

E3 2017: Alle Spiele, Highlights und News der Messe

E3 2017: Die besten Trailer, die ihr gesehen haben müsst

E3 2017: Termine und Livestreams der Pressekonferenzen

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading