Somerville: Früherer Limbo- und Inside-Entwickler kündigt neues SciFi-Adventure an

Und gründet ein neues Studio.

Dino Patti, der frühere CEO und Mitgründer von Playdead (Limbo, Inside) hat mit dem SciFi-Adventure Somerville ein neues Projekt angekündigt.

Daran arbeitet er bereits seit drei Jahren mit Filmanimator Chris Olsen (Skyfall, Avengers 2; Heavenly Sword). Es ist ein 2D-Sidescroller im Stil von Another World oder Deadlight.

Das Spiel wirft einen "Blick auf die Leben wichtiger Personen im Angesicht einer globalen Katastrophe".

Playdead arbeitet allerdings nicht an dem Projekt, vielmehr haben Patti und Olsen mit Jumpship ein neues Studio gegründet, das sich darum kümmern soll.

Details zu Release-Termin und Plattformen liegen derzeit noch nicht vor.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading