Star Fox 2 im Mini-SNES: "Eine große und tolle Überraschung", sagt Dylan Cuthbert

"Ich wusste überhaupt nichts davon."

Mit Star Fox 2 enthält Nintendos neues Mini-SNES auch ein Spiel, das eigentlich 1995 eingestellt wurde.

1

Für die Entwicklung des Titels war einst das britische Studio Argonaut Games verantwortlich. Eingestellt wurde das Spiel, als es zu 95 Prozent fertig war. Der Grund dafür war, dass sich Nintendo angesichts der Konkurrenz durch Sega Saturn und PlayStation 1 Sorgen über Vergleiche mit der alternden SNES-Hardware machte.

Ein wichtiger Teil des Argonaut-Teams war damals Dylan Cuthbert, der sich nun darüber freut, dass der Titel doch noch veröffentlicht wird.

"Ich wusste überhaupt nichts davon", sagt Cuthbert im Gespräch mit GamesIndustry. "Derzeit arbeiten wir nicht mit Nintendo zusammen, daher hätte es ohne NDA keine Möglichkeit gegeben, mich darüber zu informieren. Andererseits war es dadurch eine ebenso große und tolle Überraschung für mich wie für alle anderen, daher bin ich ziemlich glücklich darüber."

"Es ist ein absolut tolles Gefühl. Wirklich unglaublich. Das könnte in der Spieleindustrie einmalig sein", fügt er hinzu.

Zu den Gründen für die Einstellung äußerte er sich wie folgt: "Nun, die PS1 war die nächste Generation der Hardware und ein deutlicher Sprung nach vorne im Vergleich zum SNES, das fünf Jahre zuvor erschien, selbst mit dem FX-Chip."

"Nintendo war etwas sensibel in Bezug auf die Konkurrenz mit Sega und Sony und traf daher die strategische Entscheidung, der Öffentlichkeit nicht die Gelegenheit zum Vergleich zu geben. Um ganz ehrlich zu sein denke ich, dass es eine vernünftige Entscheidung war."

Trotz der Einstellung bat man Argonaut darum, das Spiel fertigzustellen, selbst die Qualitätssicherung durchlief der Titel. Cuthbert vermutet, dass Nintendo sich den Titel für eine Gelegenheit wie diese aufheben wollte.

ama

Wer das bislang unveröffentlichte Star Fox 2 spielen will, braucht das Mini-SNES, das ihr jetzt vorbestellen könnt (mit etwas glück).

Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System (auf Amazon.de)

"Nintendo dachte sich wohl, dass es dafür in Zukunft vielleicht eine Strategie gibt... Und stellt euch vor, es gibt eine! Das nennt man eine wirklich ernsthafte Zukunftsplanung. Andere Unternehmen können nicht mal Daten von Spielen finden, die sie vor zehn Jahren gemacht haben, aber Nintendo hat die Arbeit angemessen archiviert und das ist für uns alle eine tolle Sache", sagt er.

Die damalige Entwicklung von Star Fox 2 war für ihn übrigens keine verschwendete Zeit: "Ich brachte mir bei, dass das Alltägliche genauso wichtig ist wie die Veröffentlichung eines Spiels. Stellt sicher, dass ihr während der Entwicklung eines Spiels Spaß habt, denn wenn etwas passiert, das Spiel ein Misserfolg, nicht veröffentlicht wird oder was auch immer, dann weiß man dennoch, dass man während der Entwicklung eine Menge gelernt hat und zugleich Spaß daran hatte."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading