Dota 2s International-Turnier bricht seinen eigenen E-Sport-Preisgeldrekord

20 Millionen Dollar im Pott.

Dota 2 hält neben dem Rekord, das meistgespielte Spiel auf Steam zu sein, noch einen weiteren: Auf dem The-International-Turnier wurde die bisher größte Preisgeldbörse in der Geschichte des E-Sports ausgeschüttet. Diesen Rekord hat der Titel nun erneut selbst übertrumpft.

1

Im letzten Jahr kam der Preis-Pool auf 20.770.460 US-Dollar. Das Crowdfunding für das diesjährige Turnier liegt schon jetzt bei 20,8 Millionen. The International 2016 hatte letztes Jahr um diese Zeit fast 2,5 Millionen Dollar weniger zusammen. Und es ist noch einen Monat Zeit.

Valve steigert das durch den Verkauf des Battle Pass Compendiums, der in diesem Jahr ein Dota 2 Co-op-Abenteuer enthält. Ein Viertel der Erlöse wandern ins Preisgeld für den Wettbewerb.

Vom 7. bis zum 12. August bekriegen sich 18 Teams in Seattle. Sechs davon wurden direkt von Steam eingeladen, 12 qualifizieren sich in regionalen Turnieren.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading