Crossout: Neues Update 0.7.2 veröffentlicht

Mit HBAO+, Brawl-Modus und mehr.

Targem Games und Gaijin haben das neue Update 0.7.2 für Crossout veröffentlicht.

1

Damit unterstützt das Spiel künftig unter anderem Nvidias HBAO+, was für detailliertere und realistischere Schatten sorgt.

Außerdem gibt es einen neuen Brawl-Modus oder Clan Wars. Nähere Details dazu lest ihr nachfolgend.

Neuer Brawl: Big Black Scorpion

  • Crossouts neuester Brawl (alle Spielmodi abseits der regulären Gefechte) heißt "Big Black Scorpions" und er wird Spieler sprichwörtlich im Rechteck springen lassen - und das nicht nur wegen einer möglichen Angst vor Spinnengetier! In diesem Battle-Royale-Spielmodus ziehen die Spieler auf dem Black Scorpion ins Gefecht, einem schnellen und wendigen Buggy, der mit dem mächtigen Pulsbeschleuniger Scorpion ausgestattet ist. Dieses im höchsten Maße zerstörerische Relikt kann einen anderen Black Scorpion mit einem einzigen Schuss zerstören. Doch seine lange Nachladezeit und die Tatsache, dass Spieler mehrmals in eine Spielrunde wieder einsteigen können, sind nicht der einzige Grund, warum ein Sieg in diesem Spielmodus kein einfaches Unterfangen ist. Jeder Black Scorpion ist mit einem Satz vertikaler Schubdüsen ausgestattet, die dem Fahrzeug ungekannte - und nahezu unberechenbare - Mobilität auf dem Spielfeld ermöglichen. Akrobatische Überlebende, die ihre Gegner in diesem Modus schlagen, gewinnen Container mit wertvollen Belohnungen und können Fragmente besonderer Fahrzeugteile erhalten.

Clan Wars

  • Clan Wars (oder Clan-Kriege) sind Crossouts primärer Spielmodus für organisierte, wettbewerbsorientierte Spieler. Um teilzunehmen gründen oder schließen sich Spieler einem Clan an und wählen dann die mächtigsten Krieger aus ihrer Mitte aus, die sie auf den umkämpftesten Schlachtfeldern der Erde repräsentieren sollen. Je nach wöchentlicher Leistung in den Gefechten erhalten alle Spieler der erfolgreichsten Clans ihren rechtmäßigen Anteil der höchst seltenen Ressource Uran. Damit können einige der stärksten Gegenstände des Spiels hergestellt werden, wie der Flammenwerfer. Entsprechend begehrt ist Uranerz daher als Handelsware auf dem spielinternen Markt.

Flaggenträger, neuer Schaplatz Two Turrets

  • Bist du ein Lunatic und stolz darauf? Patriotische Bewohner der Ödlande können ihre Fahrzeuge nun mit einer Flagge ihrer Fraktion bestücken, um ihre Fraktionszugehörigkeit Freund und Feind auf dem Schlachtfeld mitzuteilen. Dabei dienen sie als Quelle der Inspiration für ihre Waffenbrüder gleicher Fraktion und nicht nur der Flaggenträger, sondern alle Fraktionsmitglieder des Teams erhalten einen erhöhten Reputationsbonus nach dem Gefecht. Eine gewöhnliche und eine seltene Flagge stehen zur Auswahl, wobei letztgenannte einen erhöhten Bonus bereitstellt.
  • Ebenfalls neu ist der Schauplatz "Two Turrets", der exklusiv im Modus "Frachtgutrennen" zum Einsatz kommt. Namensgeber dieses Schauplatzes sind zwei unheimliche Felsspitzen, die bereits vor der Katastrophe Besucher variabler Geisteszustände angelockt haben. Die heutigen "Touristen" sind jedoch so gefährlich wie nie und suchen die dortigen Militärwracks nach wertvoller Beute und Schrott ab.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading