Der Release von Alpha-Version 3.0 für Star Citizen verzögert sich erneut.

1

Zuletzt war Ende August damit zu rechnen, nun ist die Veröffentlichung zwischen dem 4. und 8. September geplant.

Nach Angaben der Entwickler hat man beim Feinschliff noch einige Stabilitätsprobleme entdeckt, die man aus der Welt schaffen will, bevor man die neue Version veröffentlicht.

Alles in allem begründet man die Verzögerungen bei Version 3.0 vor allem auch mit dem Umfang des Updates, das viele neue Features mit sich bringt, die die Entwickler wiederum vor große Herausforderungen stellten. Daraus resultierten viele neue Bugs und andere Probleme, die man erst mal lösen musste.

Diese neuste Verschiebung zieht sich allerdings auch nicht so lange hin und dürfte noch zu verschmerzen sein.

Bislang hat Star Citizen via Crowdfunding 156 Millionen Dollar eingenommen.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.