Stardew Valley: Im Multiplayer-Update werdet ihr eure Freunde heiraten können

Das ist zumindest der Plan.

Neuigkeiten zum kommenden Multiplayer-Update für Stardew Valley. Es ist zwar noch eine ganze Weile hin, bis ihr zusammen mit euren Freunden durch die Life-Sim gärtnern, bergbauen oder angeln dürft, aber Entwickler Chucklefish ließ schon jetzt ein interessantes Feature für den Modus durchblicken: Ihr werdet im Spiel wohl eure Freunde aus dem echten Leben heiraten können.

1

Eine wirkliche Bestätigung folgte zwar noch nicht, aber diese Äußerungen lassen schon tief blicken:

"Viele Spieler baten um Spieler-Spieler-Hochzeiten", so Chucklefish in einem frischen Blogeintrag. "Wir mögen diese Idee sehr und wollen sie als Feature umsetzen. Spieler-Spieler-Hochzeiten werden nicht die Meerjungfrauen-Kette nutzen, sondern eine alternative Methode, die ein vergleichbares Maß an Mühe benötigt, als würde man das Herz eines NPC für sich gewinnen wollen. Wir arbeiten noch daran, was genau das sein wird."

Im Multiplayer-Modus, der Ende des Jahres auf Steam in die Beta gehen wird, bevor er Anfang 2018 für PC, Mac und noch etwas später für Konsolen erscheinen soll, wird ein Spieler die Hauptrolle des Farmbesitzers einnehmen, während drei andere als Hilfskräfte anheuern.

Die Hilfskräfte bekommen eine kleine Hütte auf eurem Gelände und können auf der Karte frei agieren, also gärtnern, bergbauen, angeln und sogar Nichtspielercharaktere der Gegend ehelichen.

Außer Frage steht für sie das Schlafengehen zum Überspringen der Zeit, Das Beginnen oder Beenden von Festivals und auch die Entscheidung, ob man sich auf die Seite der bösen Joja-Corporation schlagen will, liegt weiter allein in der Hand von Spieler Nummer eins.

"Unsere Mühen konzentrierten sich bisher darauf, die größte technische Hürde zu überwinden: mehrere Spiele über das Internet zu synchronisieren", so Chucklefish."Fast an jede Datei mussten wir noch mal ran, 15.000 Zeilen Code wurden neugeschrieben. Mehrspieler in einen Titel zu integrieren, der nicht darauf ausgelegt war, ist bekanntermaßen schwer."

Vielleicht bestellt ihr für eure persönliche Trauung noch nicht direkt das Aufgebot.

Stardew Valley (Test) war eine der größten Indie-Sensationen der letzten Jahre. Wer es noch nicht kennt und mit Spielen wie Harvest Moon und Animal Crossing groß geworden ist, ist es sich schuldig, mal einen Blick darauf zu werfen. Nachdem das Spiel sehr erfolgreich vom PC auf die stationären Konsolen konvertiert wurde, ist noch in diesem Jahr die Nintendo Switch dran.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading