gamescom 2017: Biomutant: THQ Nordic bestätigt das Open-World-Action-RPG, erster Trailer

UPDATE: Gamplay-Aufnahmen auf der gamescom aufgetaucht.

Mittlerweile sind auf der gamescom erste Aufnahmen des tatsächlichen Gameplays von Biomutant aufgetaucht, allerdings in niedriger Qualität. Dennoch, es ist erfrischend bunt und bizarr anzusehen. Die Umgebungen variieren von orangefarbenen Wüsten und Schneestürmen auf schneebedeckten Hügeln bis hin zu tiefem türkisfarbenen Wasser, das von üppigen grünen Wäldern gesäumt wird.

Der ungewöhnliche Tier-Mutanten-Held des Spiels wandert mit seinem zu groß geratenen Schwert auf dem Rücken durch das Land und benutzt auf seinem Weg die verschiedensten Maschinen und Hilfsmittel. Zu sehen ist ein Panzergefährt, das wie eine Hand geformt ist. Unser Charakter sitzt im Handgelenk, während die Finger wie bei einer Spinne für die Fortbewegung und das Vermöbeln der Gegner zuständig sind. Außerdem kann die "Panzer-Hand" eine Pistole nachbilden und auf Feinde schießen. Ebenfalls zu sehen ist ein Luftschiff, ein Gleiter, ein Jetski und ein Mech.

Auch die Kämpfe werden kurz angerissen. Die Angriffe des tierischen Helden variieren von Distanz-Pistolenschüssen bis hin zu quirligen akrobatischen Schwerthieben und was auch immer das für einer Art Magie ist, die er benutzt.

Ursprünglicher Artikel vom 22. August:

Anscheinend gibt es ein Naturgesetzt für Spielemessen und mindestens einen Titel, der kurz zuvor geleakt wird. Auf der diesjährigen gamescom hat es THQ Nordic erwischt, die ihr neues Spiel Biomutant eigentlich auf der Messe präsentieren wollten. Nachdem es allerdings vor wenigen Tagen gleich zweimal geleakt wurde (mehr dazu weiter unten), blieb dem Unternehmen schließlich keine andere Wahl, als den Titel offiziell zu bestätigen.

Bislang ist über Biomutant nicht viel bekannt, auch wenn sich das im Lauf der Messe noch ändern dürfte. Das Action-Rollenspiel ist in einer postapokalyptischen Welt angesiedelt, in der ihr es mit Mechs, Paraglidern, Ballons, Reittieren, Jetskis und gefährlichen Tieren zu tun bekommt. Die Handlung ist bislang ein großes Fragezeichen, allerdings soll das Kombinieren von Mutantenkräften, Bionik und Waffen in der harschen Welt im Vordergrund stehen.

Die Fähigkeiten und das Aussehen des Spielercharakters lassen sich mit den gewählten Mutationen und bionischen Prothesen verändern. So soll man sich Krallen oder Flügel wachsen lassen oder eine robotische Beinprothese anlegen können. Jede Entscheidung soll die Art und Weise der Kämpfe beeinflussen und deren Schwerpunkt Richtung Nah- oder Fernkampf verschieben.

Entwickelt wird das Ganze von Experiment 101, einem schwedischen Studio, das Stefan Ljungqvist im Sommer 2015 mitbegründet hat. Als ehemaliger Art-Director und Director bei Avalanche Studio (Just Cause) sowie eine der Schlüsselfiguren im Team hinter Mad Max ist Ljungqvist keine unbekannte Größe.

Erscheinen soll Biomutant 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Und hier der erste Teaser:

THQ Nordics neues Spiel Biomutant geleakt

Ungläubige Augen staunten letzten Samstag (19.08.2017) nicht schlecht, als sie beim Durchblättern des deutschen Spielemagazins GamesMarkt eine Werbeseite von THQ Nordics neuem und eigentlich bis dahin noch geheimen Spiel Biomutant mitsamt Ankündigungstermin erblickten. Via Twitter und Co verbreitete sich die Entdeckung wie ein Lauffeuer.

Auf dem Werbebild ist mutmaßlich der Spielcharakter von Biomutant sowie drei Eindrücke der Spielwelt zu sehen, in der das Katzen-Fuchs-Frosch-Ratten-Mutantenwesen lebt. Die Bilder verraten schon eine ganze Menge. Beispielsweise sieht man die Möglichkeit des Paragleitens, grüne Wälder, eine mechanische Heuschrecke, Nahkampfwaffen und Munition für Schießeisen und mehr. Mit PS4, Xbox One und PC stehen auch die Systeme, auf denen Biomutant veröffentlicht werden soll, bereits fest.

All das wollte Stefan Ljungqvist auf der gamescom selbst vorstellen. Erst kürzlich schrieb er bei LinkedIn: "Wir werden den ersten Titel des Studios auf der Bühne der gamescom präsentieren - ein Open-World-Action-RPG, wie ihr es noch nie zuvor gesehen oder gespielt habt. Wir arbeiten schon seit einiger Zeit sehr hart daran und ich bin glücklich, es endlich teilen zu können. Ich freue mich darauf. Wir nutzen dafür die Unreal Engine 4."

Biomutant Leak Nummer 2

Als wäre ein Loch im Infofass nicht schon genug, tauchte zwei Tage nach dem ersten Leak das Spiel bei Amazon inklusive Bilder und Beschreibung auf. Auch ein Release-Datum wird hier schon genannt, allerdings dürfte das mit ziemlicher Sicherheit nur ein Platzhalter sein.

b1
b2
b3
b4
b5
b6

Mehr zur gamescom 2017

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading