gamescom 2017: Final-Fantasy-XV-Projekt für Switch angedeutet

Ein Port? Ein Spin-off? Etwas völlig anderes?

Im heutigen gamescom-Twitch-Stream kündigte Final-Fantasy-XV-Director Hajime Tabata nicht nur die "Pocket Version" genannte Mobile-Umsetzung des Rollenspiels an. Der 46-Jährige stellte zudem "etwas" für die Switch in Aussicht, das mit Final Fantasy XV zu tun habe.

"Was wir noch für die Zukunft geplant haben? Wir können aktuell keine Details nennen, aber wir wollen so viel wie möglich mit der Marke anstellen", sagte Tabata. "Es gibt eine ganz bestimmte Konsole, die womöglich vielen Leuten in den Sinn kommt. Sie reimt sich auf eurem Namen, Twitch … Belassen wir es fürs Erste dabei".

Erst gestern kündigte Square Enix die PC-Version von Final Fantasy XV an.

Mehr zur gamescom 2017

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Gregor Thomanek

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading