Zwischendurch mal etwas, das nichts mit der gamescom am Hut hat (ja, das gibt's): Der 2011 erschienene teambasierte Parkour-Shooter Brink (Splash Damages Studios) ist nun kostenlos auf Steam erhältlich.

brink_tower

Im ersten Jahr wurden über 2,5 Millionen Exemplare verkauft, allerdings ist das Feuer jetzt, fast ein halbes Jahrzehnt später, fast erloschen. Um dem Spiel wieder etwas mehr Brennstoff zuzuführen, hat Bethesda beschlossen, das Basis-Spiel allen Interessierten kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die zugehörigen DLCs sind zwar nicht umsonst, mit 0,99 € bis 1,79 € aber sehr nah dran.

Zur damaligen Zeit waren wir von Brink recht angetan. Kristian Metzger nannte es in seinem Test einen "wahr gewordenen Taktik-Traum, der auf den acht großen Karten immer wieder für einmalige Momente sorgt".

Heutzutage haben sich die Maßstäbe natürlich geändert. Während das erheblich ältere Team Fortress 2 weiterhin über 60.000 gleichzeitige Spieler pro Tag für sich begeistern kann, waren bei Brink in den letzten Tagen selten mehr als ein Dutzend Spieler online (nach Steam-Charts). Nachdem man es nun kostenlos anbietet, ist die Spielerzahl schon auf über 1.500 hochgeschossen. Damit hat Brink nun wieder mehr Spieler als LawBreakers (durchschnittlich 815 Spieler) und Battleborn (durchschnittlich 91 Spieler) zusammen. Die Aktion ist also ein Erfolg.

Anzeige

Über den Autor: