Sonic Mania enthält einen Tribut an einen verstorbenen Sonic-Hacker

In der Lava Reef Zone.

Das jüngst veröffentlichte Sonic Mania enthält einen Tribut an einen verstorbenen Sonic-Hacker.

Polygon Jim, im echten Leben als Cody Lawrence bekannt, starb 2013 im Alter von gerade mal 21 Jahren bei einem Autounfall.

Bekannt war für den "Motobug the Badnik"-Hack im ersten Sonic the Hedgehog. Damit wird Sonic durch Motobug ersetzt, den ersten Schergen von Dr. Robotnik, den ihr im Spiel trefft.

Einem Beitrag des Sonic the Hedgehog Blog zufolge haben die Entwickler Jimmy, benannt nach Polygon Jim, in der Lava Reef Zone als Teil des Heavy-Rider-Kampfes verewigt.

Wie das aussieht, zeigt euch das folgende Video:

Es ist ein schöner Tribut an einen bekannten Sonic-Hacker und passt somit auch recht gut zum Spiel, das viel von seinem Erfolg den Fähigkeiten von Hackern und Moddern zu verdanken hat.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading