PUBG: 10 Millionen Exemplare verkauft

In weniger als sechs Monaten.

Der Blockbuster des Jahres? Wenn es so weitergeht wie bisher, könnte das Playerunknown's Battlegrounds werden.

1

10 Millionen Exemplare des Spiels, das sich nach wie vor in der Early-Access-Phase-befindet, wurden mittlerweile verkauft, wie die Entwickler auf Twitter mitteilen.

Es brauchte weniger als sechs Monate, um diesen Meilenstein zu erreichen. Und die finale Version ist wie gesagt noch nicht mal erschienen. Darüber hinaus soll das Spiel Ende 2017 noch für die Xbox One veröffentlicht werden.

Auf Steam nähert man sich unterdessen dem bisherigen Rekordhalter der gleichzeitig aktiven Spieler. Dota 2 liegt hier mit 1.291.328 Spielern in Führung, PUBGs bisheriger Höhepunkt waren 960.950 gleichzeitig aktive Nutzer.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading