Destiny 2: Kauft 'Unbarmherzig' bei Xur - Die Bosskiller-Waffe

Kein Gjallarhorn, aber was ist das schon.  

Xur hat immer was Schickes im Angebot, aber im ersten Destiny durften sich die Spieler am meisten freuen, die es schafften gleich zu Beginn das "Gjallarhorn" beim Händler exotischer Schmuckstücke zu ergattern. Diese Waffe war dermaßen übermächtig, dass diese praktisch zu einer Legende im Spiel wurde und vor allem PvP-Spieler hassten sie inbrünstig - außer natürlich sie hatten selbst ein Gajallarhorn.

Ob "Unbarmherzig" in Destiny 2 auch so legendär wird darf gern bezweifelt werden, so mächtig ist das Fusionsgewehr dann auch nicht und die lila Munition für schwere Waffen einfach zu rar, als dass ihr damit will um euch baller könntet. Aber "Unbarmherzig" hat seinen Nutzen und zwar je bossiger der Gegner vor euch, desto mehr.

1
Unbarmherzigkeit gefällig? Xur hilft gern. Für einen Preis.

Ganz billig ist da Vergnügen nicht: Xur will ganze 29 legendäre Bruchstücke von euch haben, ihr habt also hoffentlich schon gut legendäre Waffen zerbröselt, um ihn bezahlen zu können. Und natürlich müsst ihr auch wissen, wo Xur sitzt, aber da können wir euch helfen - Der aktuelle Standort von Xur in Destiny 2.

Was kann Xurs Unbarmherzig?

Das Fusions-Gewehr mit hoher Schlagkraft und Stabilität, durchschnittlicher Reichweite und Handhabung und eher lahmen Nachladetempo hat eine dazu passende Ladezeit von 900 und dann auch nur ganze 8 Schuss im Magazin. Wie gesagt, für sich genommen, nicht sonderlich spektakulär.

Zwei Eigenheiten jedoch befördern es in die Liga, in der man weiß "Shit got real", wenn ein Spieler, am besten man selbst, es bei einem Boss auspackt. Und das sollte auch der einzige Ort sein, wo ihr den wertvollen exotischen Slot mit einer schweren Waffe belegt. Wechselt also vor einem Boss zu "Unbarmherzig" und nutzt sonst andere exotische Dinge, zum Beispiel Rüstungsteile.

Bewegungskonservierung - Klingt dämlich, aber der erste Perk von "Unbarmherzig hat es in sich. Die Waffe lädt sich bei jedem Treffer schneller auf, der nicht tödlich war. Viele Waffen belohnen den Kill-Schuss, diese reduziert ihre eher lahme Aufladezeit für einen Schuss dramatisch.

Impetus - Dieser Perk macht "Unbarmherzig" zu einem Killer: Wenn ihr einen tödlichen Treffer landet, dann erhöht sich für kurze Zeit der Schaden.

2
Ja, 'Unbarmherzig' ist keine Schönheit, aber es sind die inneren Werte die zählen.

Mehr zu Destiny 2? Findet ihr in unserem großen Destiny 2 Tipps und Tricks Guide - Waffen, Raids und alles sonst!

Wie kämpft man mit "Unbarmherzig"?

Beide Perks klingen erst mal wie die Waffe selbst: Nett, aber nicht besonders toll. Wenn ihr aber diese Taktik bei Bossen nutzt, dann entfaltet Xurs Unbarmherzig sein ganzes Potential.

In einem Bosskampf - oder besser noch direkt davor - rüstet ihr Unbarmherzig aus. Dann pickt ihr euch einen der kleinen Gegner heraus, die ja bei praktisch jeden Bosskampf ihren Herren umschwirren. Nehmt einen, der nicht zu stark ist und vor allem, den ihr mit einer schweren Waffe und langer Ladezeit sicher treffen könnt. Dieser Schuss ist dann tödlich und der Schaden von Unbarmherzig geht hoch. Jetzt zielt ihr gleich auf den Boss - ihr solltet das Ganze natürlich dann machen, wenn ihr wisst, dass ihr gleich ein gutes Trefferfenster haben werdet und nicht, wenn ihr weit weg seid oder der Boss gerade unter einem Schild oder so etwas steht - und feuert das ganze Magazin hintereinanderweg auf den Boss.

Das Magazin leer sich natürlich mit jedem Treffer schneller, weil die Aufladezeit nach den ersten Schüssen aberwitzig klein ist. Das Ganze dauert nur ein paar Sekunden, aber in diesen werdet ihr dank der schönen Waffe, die euch Xur da teuer verkauft hat, der Held dieses Kampfes sein. Unbarmherzig, wie ihr seid.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading