Divinity: Original Sin 2: Larian arbeitet an bekannten Problemen

Der nächste Patch soll helfen.

Nach dem erfolgreichen Verkaufsstart von Divinity: Original Sin 2 arbeitet Larian an bekannten Problemen von Divinity: Original Sin 2.

1

"Bei solch einem riesigen Spiel, inklusive der tiefgründigen, sich verzweigenden Geschichte, der lebendigen Spielwelt und der Vielzahl an möglichen Lösungswegen schleichen sich naturgemäß ein paar Fehler durch die Qualitätskontrolle. In Anbetracht der Größe von Divinity: Original Sin 2 ist Larian jedoch sehr froh ein relativ fehlerfreies Spiel abgeliefert zu haben", heißt es.

Das soll aber nicht heißen, dass sich von Bugs betroffene Spieler nicht darüber ärgern. Daher bemühen sich die Entwickler darum, ihnen so schnell wie möglich zu helfen.

Probleme mit Savegames wurden etwa bereits behoben, die Multiplayer-Probleme im Zusammenhang mit der Serververbindung will man bis spätestens Donnerstag aus der Welt schaffen.

Was Schwierigkeiten mit nicht abgeschlossenen, als fehlerhaft oder gescheitert bezeichneten Quests oder verschwundene NPCs betrifft, so sollen diese mit dem nächsten Patch behoben werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading