Fortnite ließ PS4- und Xbox-One-Spieler versehentlich miteinander spielen

Nur ein Fehler.

Während alle über Cross-Network-Play zwischen PlayStation 4 und Xbox One reden, hat es Epic in Fortnite kurzerhand gemacht, wenn auch unabsichtlich.

1

Nachdem Spieler bemerken, dass scheinbar PS4- und Xbox-One-Nutzer gemeinsam spielten, hat sich das Unternehmen nun diesbezüglich zu Wort gemeledet.

"Wir hatten ein Konfigurationsproblem, das nun korrigiert wurde", so ein Epic-Sprecher gegenüber Eurogamer.

Schade eigentlich, denn beschwert hätte sich darüber vermutlich niemand. So bleiben PS4- und Xbox-One-Spieler weiter unter sich, bis Sony über seinen Schatten springt und Cross-Network-Play erlaubt. Mehrere Spiele sind dafür theoretisch schon bereit, darunter Minecraft und Rocket League.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading