"Wenn man keine Tore schießt, kann man auch nicht gewinnen", lautet die vielleicht grundlegendste aller Fußball-Binsenweisheiten. In FIFA 18 ist das natürlich nicht anders. Und obwohl tendenziell jeder der zehn Feldspieler (Himmel, in seltenen Fällen sogar der Torhüter) die Pille im gegnerischen Tor versenken kann, liegt diese Aufgabe vor allem in der Hand oder besser am Fuß einer bestimmten Gruppe: der Stürmer.

Neben einer guten Chancenverwertung müssen die Strafraum-Asse jedoch auch Chancen für ihre Mitspieler vorbereiten. Überhaupt: Da moderne Spielsysteme von allen Spielern eine hohe Flexibilität verlangen, kommen Stürmer kaum noch umhin, auch bei der Defensivarbeit auszuhelfen. Der einstige Klischee-Stürmer - ein lauffauler und vor dem gegnerischen Strafraum geparkter Hühne - wird dadurch immer seltener.

Die Bedeutung dieser Position schmälert das aber in keiner Weise. Ganz im Gegenteil: Obwohl idealerweise alle Spieler einer Mannschaft torgefährlich sind, muss auf Stürmer jederzeit Verlass sein - sie müssen auch die kleinste Chance zum Torerfolg nutzen.

fifa
Torgefährliche Spieler wie Ronaldo - die zwar viele Tore schießen, aber per definitionem keine Stürmer sind - werden in dieser Liste nicht berücksichtigt.

FIFA 18 - Rangliste: Das sind die besten Stürmer der Welt

Beachtet, dass in der folgenden Tabelle nur Stürmer und Mittelstürmer aufgelistet sind, während andere offensiv agierende Positionen nicht berücksichtigt werden.

Spieler
Position
Gesamt Tempo Schüsse Pässe Dribbl. Vert. Physis
Harry Kane
Sturm
86 71 87 72 79 42 83
Romelu Lukaku
Sturm
86 83 85 70 74 34 84
Edinson Cavani
Sturm
87 77 83 72 80 42 81
Zlatan Ibrahimović
Sturm
88 65 88 81 82 32 82
Pierre-Emerick Aubameyang
Sturm
88 96 84 75 81 37 71
Antoine Griezmann
Sturm
88 86 85 78 87 30 68
Sergio Agüero
Sturm
89 87 88 75 89 23 72
Gonzalo Higuaín
Sturm
90 79 87 70 83 25 74
Robert Lewandowski
Sturm
91 81 88 75 86 36 82
Luis Suárez
Sturm
92 82 90 79 86 42 81

Auf allen Positionen werden Spieler erst dann zu wirklich wertvollen Stützen der Mannschaft, wenn sie auf eine Vielzahl hoher Werte zurückgreifen können. Im Fall von Stürmern jedoch variiert diese Zusammensetzung je nach Spielertyp.

  • Tempo
    Wichtig. Wie sonst soll ein Stürmer die gegnerische Verteidigung hinter sich lassen und im Strafraum für Aufsehen sorgen? Bis auf einige wenige, sehr eingeschränkt einsetzbare Stürmer, die lauffaul vor dem gegnerischen Tor auf den einen goldenen Pass warten, ist eine hohe Geschwindigkeit eine der zentralen Eigenschaften eines gutes Stürmers.
  • Schüsse
    Enorm wichtig. Versteht sich von selbst.
  • Pässe
    Relativ wichtig. Das hängt stark von der Spielweise des jeweiligen Stürmers ab. Je aktiver er am Spielgeschehen teilhat und umso mehr er mit seinen Mitspielern zusammenspielt, desto wichtiger ist ein guter Passwert. Ist euer Stürmer-Star hingegen als Einzelgänger bekannt und stets die letzte Station auf dem Weg zum Tor, könnt ihr die Passfähigkeit hingegen etwas vernachlässigen.
  • Dribbling
    Wichtig. Besonders wendige Stürmer, die sich ihre Chancen eher selbst erspielen als auf den entscheidenden Pass zu warten, müssen mit der Pille am Fuß umgehen können. Auch können sie dadurch einen oder mehrere Abwehrspieler an sich binden und damit Räume für ihre Mitspieler öffnen.
  • Verteidigung
    Unwichtig. Auch wenn moderne Stürmer gelegentlich in der Defensive aushelfen: Der Verteidigungs-Wert sollte bei der Auswahl eures Offensivtalents so gut wie keine Rolle spielen.
  • Physis
    Wichtig. Abwehrspieler sind für gewöhnlich besonders robuste Gesellen - da bringt es wenig, wenn euer Stürmer ein Fliegengewicht ist. Auch in der Luft können sich physisch starke Spieler eher durchsetzen und so etwa den entscheidenden Kopfball platzieren.

Hier findet ihr weitere Tipps zum Spiel:

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte