Persona 5 für PC? Die Entwickler bei Atlus "hören zu"

Und gehen gegen einen Persona-Emulator vor.  

Persona 5 dürfte eines der besten, wenn nicht das beste JRPG des Jahres sein. Klar dass das Begehrlichkeiten auf Plattformen weckte, auf denen der PlayStation-exklusive Titel nicht erschien. Es wundert wenig, dass am PC bisher zum Mittel der Emulation gegriffen wurde. Dagegen ist Persona-Entwickler Atlus nun vorgegangen.

Dem Entwickler des RPCS3 Emulator ist vorgestern Post von Atlus' Anwälten zugegangen, ereilte die Patreon-Seite von RPCS3-Entwickler Nekotekina , ein DMCA Takedown (Digital Millennium Copyright Act), der sich auf Urheberrechtsverletzungen beruft, weil RPCS3 den Usern zeigte, wie sie das DRM aus Persona 5 entfernten. Nekotekinas Patreon bezieht sich fortan nur noch auf die Entwicklung eines "PS3-Emulators".

Das befeuerte nun natürlich Spekulationen, ob Atlus selbst an einer Umsetzung des Spiels auf PC arbeite. Einige Äußerungen des Entwicklers könnte man jedenfalls so auffassen.

Hier Atlus' Stellungnahme zur Emulation:

"Wir sind der Auffassung, dass unsere Fans unsere Titel (wie Persona 5) am besten auf den Plattformen erleben sollten, für die sie entwickelt wurden. Wir wollen nicht, dass ihr erstes Erlebnis mit einem unserer Spiele Bildrateneinbrüche, Abstürze oder andere Probleme einer Emulation umfasst, die wir nicht persönlich geprüft haben.

"Wir verstehen, dass viele Persona-Fans liebend gerne eine PC-Version sähen. Und obwohl wir heute nichts anzukündigen haben, hören wir zu! Für den Moment ist die beste Art, Persona 5 zu erleben, auf PlayStation 4 und PlayStation 3."

Und wenn euch das noch nicht optimistisch stimmt:

"Wir schätzen die durch die Emulations-Community generierte Aufmerksamkeit für Persona 5 und wissen, dass dies ein fantastisches Beispiel dafür ist, wie sehr die Leute unser Spiel lieben. Wir wollen euch weiterhin Spiele wie Persona 5 liefern. Wenn unsere Inhalte aber illegal umgangen und möglicherweise kostenlos zugänglich gemacht werden, hemmt das leider unsere Möglichkeiten, indem es uns die mögliche Unterstützung neuer Zielgruppen abgräbt."

"Mögliche Unterstützung neuer Zielgruppen" - so so.

Harren wir der Dinge, die da kommen. Persona 5 ist jedenfalls fabelhaft, wie ihr auch unserem Persona 5 Test entnehmen könnt.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureRollenspiele: Die besten RPGs, die euer Geld derzeit kaufen kann!

Und oft reicht schon wenig davon! (Update: Mai 2019)

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading