Gerade gegen Mannschaften mit einer starken Defensive ist es oft schwer, aus dem Spiel heraus ein Tor zu erzielen. In nahezu jeder Partie solltet ihr aber einen oder mehrere Freistöße erhalten - und aus jedem davon kann ein Treffer resultieren. Insofern solltet ihr bestens darüber Bescheid wissen, wie man gefährliche und präzise Freistöße schießen kann, um diese Chancen optimal zu nutzen.

Dabei gibt es allerdings einiges zu beachten. Ihr könnt den Ball auf viele verschiedene Arten in Richtung des gegnerischen Kastens feuern, doch egal, für welche ihr euch entscheidet: In jedem Fall spielt die Schussstärke eine entscheidende Rolle. Steckt zu viel Druck hinter dem Schuss, segelt die Pille im hohen Bogen über das Tor, während ein zu schwach geschossener Ball keine große Herausforderung für den Torhüter zwischen den Pfosten darstellt. Das richtige Maß an Kraftaufwand hängt stets von der Entfernung zum Tor (und den Werten des Schützen) ab und kann nur über viele Probeschüsse ermittelt werden. Trainiert Freistöße am besten einige Zeit in der Arena, bis ihr ein Gefühl dafür habt, wie viel Druck ihr bei welcher Entfernung in den Schuss legen solltet.

FIFA18_Freistoss_schiessen

Ihr habt zudem jederzeit die Möglichkeit, einen Mitspieler zu euch zu rufen, indem ihr L2/LT drückt. Auf diese Weise könnt ihr eure Gegner verunsichern oder gar täuschen.

  • Haltet ihr L2/LT gedrückt, während ihr die Schussstärke aufladet, führt der zweite Spieler den Freistoß aus.
  • Betätigt hingegen L2/LT und drückt die Passentaste, um dem Ball einem anderen Schützen aufzulegen.
  • Drückt statt der Passen- die Flankentaste, um den Ball als Lupfer aufzulegen.
  • Eine besonders perfide Täuschung vollführt ihr hingegen, wenn ihr L2/LT haltet, während ihr die Schusskraft aufladet, und anschließend die Passentaste drückt. Dadurch sieht es so aus, als würde der zweite Spieler den Schuss ausführen, obwohl er tatsächlich über den Ball läuft und den Schuss dem eigentlichen Schützen überlässt.

Das Ganze lässt sich noch erweitern, indem ihr über die rechte Schultertaste einen dritten Schützen hinzuholt. Haltet die Schultertaste und holt zum Schuss aus, um ihn den Freistoß ausführen zu lassen. Mit der rechten Schultertaste, der Schusstaste und dem Drücken der Passtaste legt ihr den Ball auf.

Mit R2/RT könnt ihr außerdem zu einem Feldspieler wechseln. Lauft mit diesem in Position und fordert den Pass vom Freistoßschützen an, wobei es euch überlassen ist, ob ihr das Zuspiel lang, kurz, tief oder hoch erhalten wollt.

Bereits In FIFA 17 wurde eine neue Markierung eingeführt, die ihr bei Freistößen aus dem Halbfeld im Strafraum seht und die auch jetzt wieder dabei ist. Bewegt diese einfach mit dem linken Stick, um so das Ziel des Balles festzulegen. Mit der Taste für hohe Pässe bestimmt ihr dann die Flugkurve, wobei der Ball umso flacher in den Strafraum segelt, je länger ihr die Taste drückt. Für einen hohen Schuss in den Sechzehner solltet ihr die Taste also nur kurz antippen. Wahlweise könnt ihr auch zu einem Spieler in der Mitte wechseln und dem Ball mit diesem anfordern.

Nachfolgend eine Übersicht der relevantesten und erfolgversprechendsten Freistoßarten.

Effet-Freistoß und Schüsse mit dem Außenrist

Seid ihr weniger als 30 Meter vom Tor entfernt, könnt ihr es mit einem Effet-Freistoß versuchen. Haltet dafür einfach beim Aufladen der Schussstärke den linken Stick in die gewünschte Richtung und achtet darauf, dass der ausführende Schütze einen möglichst hohen Effet-Wert besitzt. Richtet die Kamera so aus, dass sich die Bildmitte ein klein wenig neben dem Tor befindet. Je niedriger der Effet-Wert eures Schützen ist, desto näher rückt die Kamera an den gegnerischen Kasten heran.

Die Anlaufposition eures Spielers könnt ihr mit dem rechten Stick bestimmen. Als Grundregel gilt dabei: Je mehr Anlauf ihr nutzt, desto wuchtiger fällt der Schuss letztlich aus. Natürlich könnt ihr die Position aber auch dafür nutzen, den Ball mit dem Außenrist oder Effet zu spielen.

Nicht ganz unwichtig ist bei einem Driven-Shot-Freistoß auch die Positionierung der Gegenspieler in der Mauer. Versucht euch selbst so auszurichten, dass der zweite Spieler von Innen in etwa einer Linie mit dem Außenpfosten des Tors steht. Je schwächer die Werte eures Spielers sind, desto mehr solltet ihr euch hierbei am dritten Spieler orientieren.

Absenk-Freistoß: Den Ball mit einem Bogen über die Mauer bugsieren

Diese Variante ist unter FIFA-Spielern seit jeher eine der beliebtesten, da sie vergleichsweise leicht auszuführen und relativ erfolgversprechend ist. Für einen Absenk-Freistoß solltet ihr eure Perspektive so ausrichten, dass die Mauer gerade so komplett im Tor steht. Ladet eure Schussstärke anschließend auf zwei bis drei Balken auf (je nach Entfernung zum Tor) und drückt währenddessen den linken Stick nach oben. Dadurch senkt sich der Ball schneller wieder, sobald er einmal in der Luft ist.

FIFA18_Freistoss_Tor
Treffer und versenkt.

Vollspann-Freistoß in FIFA 18 ausführen

Steht ihr weiter als 30 Meter vom Tor entfernt, hilft meist nur noch rohe Gewalt. Für den Vollspann-Freistoß sollte euer Schütze eine gute Mischung aus hoher Schusskraft, Genauigkeit und Effet mitbringen. Der grundlegende Ablauf unterscheidet sich wenig vom Absenk-Freistoß: Richtet euren Blick erneut so aus, dass die gegnerische Mauer gerade so komplett im Tor steht. Damit die Pille auf dem weiten Weg zum Kasten nicht verhungert, müsst ihr allerdings etwas mehr Druck in den Schuss legen, ladet die Schusskraft deshalb auf drei bis vier Balken auf. Haltet währenddessen den linken Stick nach oben, damit sich die Kugel wieder schnell senkt, sobald sie in der Luft ist. Auch solltet ihr die linke Schultertaste gedrückt halten, mit der ihr noch etwas mehr Wucht in den Schuss legt.

So könnt ihr einen Freistoß verteidigen

Natürlich kommt es auch immer mal wieder vor, dass ein Freistoß gegen euch gepfiffen wird. In solch einer Situation müsst ihr alles daran setzen, es dem gegnerischen Schützen so schwer wie möglich zu machen. Bewegt dafür eure Mauer mit den Triggern nach links oder rechts. Drückt ihr X/A, wird einer eurer Spieler aus der Mauer ausbrechen und nach vorne laufen, um zu versuchen, den Schuss abzublocken. Denkt in solchen Fällen jedoch daran, die Mauer trotzdem nach oben springen zu lassen (so ihr das denn wünscht), wozu ihr sie mit einem Druck auf Dreieck/Y veranlasst.

Wollt ihr die Distanz zwischen der Mauer und dem Schützen verringert, könnt ihr eure Spieler mit R1/RB nach vorn holen. Das ist aber stets ein Spiel mit dem Feuer, da ihr euch dadurch ganz schnell gelbe Karten einhandelt, wenn der Schiedsrichter solch eine Aktion bemerken sollte.

Wollt ihr die Mauer hingegen vergrößern oder verkleinern, müsst ihr nur einen Spieler zur Mauer dirigieren oder einen äußeren Sportler anwählen und mit dem linken Stick von der Mauer wegbewegen.

FIFA 18: Wer ist der richtige Freistoßschütze?

Das variiert je nach der Entfernung und eurer Position zum Tor. Grundlegend empfiehlt es sich, sowohl einen starken Links- als auch einen treffsicheren Rechtsfuß im Team zu haben, um für jede Situation gewappnet zu sein. Außerdem solltet ihr auf eine hohe Freistoßpräzision und - je nach Freistoßart - einen hohen Effet- und Schusskraft-Wert achten.

Hier findet ihr die besten Freistoßschützen in FIFA 18.

Hier findet ihr weitere Tipps zum Spiel:

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Werbung